Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

The Missing China 2015 | 86 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2015

Han Tao

HAN TAO (*1979) geboren in Laiwu, Provinz Shandong. Lebt und arbeitet als Künstler, Regisseur, Verleger und Kurator in Peking. Außerdem unterrichtet er an der Qufu Universität. Seine Arbeiten stellte er bereits in vielen Ländern Asiens, in Europa und Südamerika aus. The Missing ist sein dritter Langfilm.

empfohlen ab 0 Jahren
Ein christlicher Filmemacher verliert durch den Tod seiner Frau den Glauben und begibt sich in der chinesischen Kunstszene auf die Suche nach dem Konzept des „Vermissens“ und des „Fehlens“. Eingebettet in diesen fiktiven narrativen Rahmen sammelt Han Tao Interviews mit zahlreichen zeitgenössischen chinesischen Intellektuellen: vom Menschenrechtsaktivisten Hu Jia über die Poeten Yu Xinqiao und Dao Zi bis hin zu einem Whistleblower und einer Body-Poetry-Künstlerin. So versammelt er ein Kaleidoskop an Dissidenten, die einenEindruck vom geistigen Klima des Landes geben – und von dem, was fehlt.

Dieser Film läuft in der Sonderreihe "Unabhängiges Kino aus China".

 

Website:
Originaltitel: Que Shi
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Chinesisch
Sektion: Asia Express
Tags:
Regie: Han Tao
Drehbuch: Han Tao
Darsteller: Xianmin Zhang, MeiLin, Bingjia Yang, Yinuo Xu, Ning Li
Produzent: Xianmin Zhang
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik: Xiaohan Han
Kamera: Jingyong Sun, Hongke Xin, Tang Li
Szenenbild: Xianmin Zhang
Schnitt: Hengqi GUO
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Pingmin Movie
Produktion: Beijing Yongsheng Taihe Film & Television Media Co., Ltd
Kontakt: Yuanchao Ma