Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

The Creation Of Meaning Kanada, Italien 2014 | 90 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2015

Simone Rapisarda Casanova

SIMONE RAPISARDA CASANOVA stammt aus Sizilien und studierte Filmproduktion an der York University in Toronto. The Creation of Meaning ist nach El árbol de las fresas (2011) sein zweiter Langfilm. Er erhielt dafür in Locarno den Preis als bester Nachwuchsregisseur.

empfohlen ab 0 Jahren
Inmitten der Apuanischen Alpen in der Toskana lebt der Hirte Pacifico Pieruccioni und versorgt sich mit allem, was er zum Leben braucht. Früh morgens vor dem Melken dringt der schrille Disput italienischer Politiker aus dem Radio in das scheinbare Idyll, in dem sich vor 70 Jahren ein furchtbares Verbrechen ereignet hat. Auf dem Rückzug ermordeten deutsche Soldaten hunderte von Zivilisten und Partisanen. Pacifico wurde in dieser Gegend geboren und lebte nie woanders, doch jetzt scheint es, als sei seine Zeit hier bald abgelaufen. Der Film verwischt die Grenzen zwischen Fiktion, Dokumentarfilm und Anthropologie und porträtiert im Sinne des argentinischen Schriftstellers Jorge Luis Borges einen „Aleph“: eine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft umfassende Figur, die mythisch fern erscheint und zugleich konkret nah ist.
Originaltitel: La creazione di significato
Filmtyp: Hybrid
Originalsprache: Italienisch
Sektion: Kaleidoskop
Tags:
Regie: Simone Rapisarda Casanova
Drehbuch: Simone Rapisarda Casanova
Darsteller: Pacifico Pieruccioni, Alexander Auf der Heyde, Benjamin Auf der Heyde, Siria Battelli
Produzent: Simone Rapisarda Casanova
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik:
Kamera: Simone Rapisarda Casanova
Szenenbild:
Schnitt: Simone Rapisarda Casanova
Redaktion:
Format: HDCam
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Ibidem Films
Kontakt: Simone Rapisarda Casanova, Ibidem Films: simone@ibidemfilms.org