Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Battles Belgien, Niederlande 2015 | 88 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2015

Isabelle Tollenaere

ISABELLE TOLLENAERE (*1984) studierte Dokumentarfilm an der Sint-Lukas Universität in Brüssel. Ihre Arbeit wurde schon im Centre Pompidou und auf verschiedenen Festivals gezeigt. Battles gewann beim Filmfestival in Rotterdam den FIPRESCI-Preis.

empfohlen ab 0 Jahren
Der Krieg ist nie vorbei. Sein Echo hallt auch im Frieden nach. Relikte von Gefechten und Konflikten graben sich tief in den Alltag ein, werden Teil von ihm. Mit einem geduldigen und präzisen Blick und einem Gespür für auch skurrile Tableaus und Details folgt der Film an vier verschiedenen Orten in Europa den Spuren des Krieges. Ein Bunker in Albanien wird von einer Familie als Kuhstall genutzt. Die belgische Armee bringt alte Munitionsbestände zur Explosion. Eine Armee von Näherinnen in Russland stellt aufblasbares Kriegsgerät her. Und in Litauen können Touristen Zeit in einem militärischen Trainingscamp verbringen. Battles ist ein beobachtender Film, der den Zuschauer mit in eine Zwischenwelt nimmt zwischen Gegenwart und Vergangenheit, Ernstfall und Spiel, Gefahr und Unschuld.
Website:
Originaltitel: Battles
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Niederländisch, Englisch, Russisch, Latvian
Sektion: Kaleidoskop
Tags:
Regie: Isabelle Tollenaere
Drehbuch: Isabelle Tollenaere
Darsteller:
Produzent: Olivier Burlet
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik: sound design: Michel Schöpping
Kamera: Frédéric Noirhomme
Set Designer:
Schnitt: Nico Leunen
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Michigan Films
Kontakt: Christian de Schutter, Flanders Image: cdeschutter@vaf.be