Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Quatsch und die Nasenbärbande Deutschland 2014 | 82 min | OF | Farbe | FF 2014

Veit Helmer

Veit Helmer studierte Film an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Bekannt wurde er zunächst durch seine ungewöhnlichen Kurzfilme. Sein erster abendfüllender Spielfilm Tuvalu (1999) gewann weltweit Preise auf Filmfestivals. Seither drehte er verschiedene Lang-, Kurz- und Dokumentarfilme.

empfohlen ab 4 Jahren
Die Kinder aus Bollersdorf haben die Nase voll: Ihr Dorf ist völlig normal und durchschnittlich. Bollersdorf ist sogar so gewöhnlich, dass hier ständig neue Produkte getestet werden, noch bevor sie auf den Markt kommen. Darauf sind die meisten Erwachsenen sogar noch stolz! Ihnen ist das Durchschnittlichsein so wichtig, dass sie alle Großeltern in eine Heim stecken, weil sie zu alt für den Durchschnitt sind. Das gefällt den Kindern des Dorfes gar nicht. Überhaupt haben sie schon längst keine Lust mehr auf die ständige Testerei. Um dem Spuk der Gewöhnlichkeit eine Ende zu setzen und ihre Großeltern zu befreien, setzt die Bande von nun an alles daran, zu zeigen, wie einzigartig Bollersdorf eigentlich ist. Von abenteuerlichen Erfindungen bis hin zu absurden Weltrekorden, machen die Kinder, unterstützt vom gewitzten Nasenbären Quatsch, vor nichts Halt.

Ein bezaubernd anarchischer Kinderfilm für die ganze Familie, der die Rollenverhältnisse von Kindern und Erwachsenen mit einem Augenzwinkern geschickt auf den Kopf stellt.

Originaltitel: Quatsch und die Nasenbärbande
Filmtyp: Kinderfilm
Originalsprache:
Sektion: Michel
Tags:
Regie: Veit Helmer
Drehbuch: Hans-Ullrich Krause, Veit Helmer
Darsteller: Benno Fürmann, Fritzi Haberlandt, Samuel Finzi, Wolfram Koch, Nadeshda Brennicke.
Produzent: Veit Helmer
Sprachfassung: OF
Musik: Cherilyn Macneil
Kamera: Felix Leiberg
Set Designer: Anne Zentgraf
Schnitt: Vincent Assmann
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: farbfilm verleih HmbH
Produktion: Veit Helmer Filmproduktion
Kontakt: