Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Winter adé DDR 1988 | 116 min | OF | s&w | FF 2014

Helke Misselwitz

Helke Misselwitz (*1947) war von 1985 bis 1988 Meisterschülerin bei Regisseur Heiner Carow an der Akademie der Künste der DDR. Dort entwickelte und realisierte sie auch Winter Adé. Seit 1997 ist sie Professorin für Regie an der HFF Konrad Wolf in Potsdam.

empfohlen ab 0 Jahren
Die Regisseurin begibt sich auf eine Eisenbahnreise quer durch die DDR, von ihrer Geburtsstadt Zwickau im Süden bis in den Norden ans Meer. Unterwegs trifft sie Frauen aus verschiedenen Generationen und unterschiedlichen sozialen Schichten und spricht mit ihnen über ihr Leben. Mit der Ökonomin Hillu, der Brikettfabrikarbeiterin Christine, den Punkmädchen Anja und Kerstin und den Frauen in der Fischfabrik Saßnitz. Es entsteht ein differenziertes und ungeschöntes Frauenbild der DDR, ein Jahr vor dem Mauerfall.
Originaltitel: Winter adé
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache:
Sektion: DDR Deluxe
Tags:
Regie: Helke Misselwitz
Drehbuch: Helke Misselwitz, Gudrun Plenert
Darsteller:
Produzent:
Sprachfassung: OF
Musik: Mario Peters
Kamera: Thomas Plenert
Set Designer:
Schnitt: Gudrun Plenert
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih: Deutsche Kinemathek
Weltvertrieb: Deutsche Kinemathek, DEFA Film Library (USA)
Produktion: DEFA-Studio für Dokumentarfilme
Kontakt: Deutsche Kinemathek: defa-filmverleih@deutsche-kinemathek.de, DEFA Stiftung: presse@defa-stiftung.de