Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Hin und weg Deutschland 2014 | 95 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2014

Christian Zübert

Christian Zübert (*1973) sorgte schon gleich mit seinem Kinodebüt Lammbock (2001) für Furore. Sein Jugendfilm Der Schatz der weißen Falken gewann bei Filmfest Hamburg 2005 den Michel-Publikumspreis. Die Tragikkomödie Dreiviertelmond feierte 2011 in Hamburg Premiere.

empfohlen ab 0 Jahren
Jedes Jahr unternimmt Hannes (Florian David Fitz) mit seiner Frau Kiki (Julia Koschitz) und den besten Freunden eine Radtour. Und jedes Jahr darf ein anderer aus der Gruppe entscheiden, wohin die Reise geht. Dieses Mal ist Hannes an der Reihe – und sucht sich ausgerechnet Belgien aus. Die Begeisterung hält sich in Grenzen, aber die Vorfreude auf den gemeinsamen Trip überwiegt. Erst unterwegs erfahren die Freunde den wahren Grund für das Reiseziel: Hannes leidet an einer unheilbaren Nervenkrankheit und will in Belgien Sterbehilfe in Anspruch nehmen. Der Schock ist groß, doch dann beginnt eine wilde, einzigartige Tour. Hin und weg ist ein Road-Movie auf dem Rad, eine komische Tragödie und eine tragische Komödie, ebenso lebensbejahend wie ergreifend.
Originaltitel: Hin und weg
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache:
Sektion: Kaleidoskop
Tags:
Regie: Christian Zübert
Drehbuch: Ariane Schröder
Darsteller: Florian David Fitz, Julia Koschitz, Jürgen Vogel, Miriam Stein, Volker Bruch, Victoria Mayer, Johannes Allmayer, ​ Hannelore Elsner
Produzent: Florian Gallenberger,Benjamin Herrmann
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik: Siggi Mueller, Egon Riedel
Kamera: Ngo The Chau
Set Designer: Kobita Syed
Schnitt: Mona Bräuer
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih: Majestic Filmverleih
Weltvertrieb: Beta Cinema
Produktion: Majestic Filmproduktion
Kontakt: Benjamin Herrmann, Majestic Filmverleih: benjamin.herrmann@majestic.de