Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Naomi Campbel Chile 2013 | 83 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2014

Camila José Donoso

Camila José Donoso studierte Film in Chile und realisierte 2011 den Kurzfilm Las Zonas Seguras. Naomi Campbel ist ihr Langfilmdebüt.

Nicolás Videla

Nicolás Videla studierte Film in Chile und realisierte 2011 den Kurzfilm Las Zonas Seguras. Naomi Campbel ist sein Langfilmdebüt.

empfohlen ab 0 Jahren
Yermén ist transsexuell und arbeitet als Wahrsagerin. Nachts streift sie mit einer VHS-Kamera durch ihre heruntergekommene Nachbarschaft in Santiago und filmt streunende Hunde und Nachbarn, von denen sie manche für eine Hexe halten. Yerméns Traum ist eine Geschlechtsumwandlung. Sie versucht ihr Glück in einer Fernsehshow, bei der es eine plastische Operation zu gewinnen gibt. Dort lernt sie eine rätselhafte Migrantin kennen, die ein ganz anderes Ziel vor Augen hat: So auszusehen wie Naomi Campbell. Wie seine Protagonistin ist der Film in der Wahl seiner ästhetischen Mittel „dazwischen“. Er kombiniert Dokumentarisches mit einem minimalistischen fiktionalen Plot, der Yerméns Umwandlung in die Person beschreibt, die sie immer war.
Originaltitel: Naomi Campbel
Filmtyp: Hybrid
Originalsprache:
Sektion: Vitrina
Tags:
Regie: Camila José Donoso, Nicolás Videla
Drehbuch: Nicolás Videla, Camila José Donoso
Darsteller: Paula Dinamarca, Ingrid Mancilla, Camilo Carmona, Josefina
Produzent: Rocío Romero,Catalina Donoso
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik: Carlos Collío
Kamera: Matías Illanes
Set Designer: Nicolás Oyarce
Schnitt: Nicolás Videla, Daniela Camino
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Obra Cine
Produktion: Mimbre Producciones; Cusicanqui Films
Kontakt: Pablo Mazzola, Obra Cine: pablo@obracine.com