Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Tehran Without Permission Frankreich, Iran 2009 | 83 min | OF | Farbe | FF 2009

Sepideh Farsi

Sepideh Farsi, born in 1965, director, writer, cinematographer. Her films include “Le voyage de Maryam” (2003), “Dreams of Dust” (2003) and “Le regard” (2006).

empfohlen ab 0 Jahren
?€ž,Tehran Without Permission?€˜ ist ein Porträt von Teheran?€œ, sagt Regisseurin Sepideh Farsi. ?€žTeheran ist voller Widersprüche, eine Kombination von Religion und Laizismus, Tradition und Moderne, Armut und Wohlstand, Hightech und Retro-Urbanität ?€??€œ Sepideh Farsi hat ausschlie?Ÿlich mit Handykamera gedreht, was ihr die Freiheit gab, sich in der Stadt zu bewegen, ohne aufzufallen und die Distanz zu ihren Gesprächspartnern gering zu halten. Wie die Musik einer iranischen Rapgruppe, die niemals öffentlich spielen darf, aber ungemein populär ist. Die Gegensätze der Stadt spiegelt der Film als Gesellschaft im Widerspruch: zwischen streng religiöser Doktrin und ausschweifenden Festen. Eine faszinierende Collage ?€“ Teheran hautnah.

UNTERST?TZT VON

Website:
Originaltitel: Tehran Bedoune Mojavez
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Farsi
Sektion: Agenda 09
Tags:
Regie: Sepideh Farsi
Drehbuch: Sepideh Farsi
Darsteller:
Produzent: Javad Djavahery
Sprachfassung: OF
Musik: Hichkas, Cyrus Mafia
Kamera: Sepideh Farsi
Set Designer:
Schnitt: Sepideh Farsi
Redaktion:
Format: DigiBeta
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Rêves d‘Eau Production, 4, Rue Sainte Sophie, 92600 Asnières, France, Tel: +33 1 40 86 40 42, Fax: +33 1 47 80 56 17, email: contact@revesdeau.com, www.revesdeau.com
Produktion: Shariati
Kontakt: