Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Ausweg Polen 1990 | 29 min | OF | Farbe | FF 2009

empfohlen ab 0 Jahren
Der kurze polnische Dokumentarfilm „Ausweg” zeigt Bilder zur deutsch-deutschen Geschichte, wie sie noch nie zu sehen waren. Gedreht wurden die Aufnahmen in Polen zwischen dem 10. und 20. Oktober 1989 – einen
Monat vor dem Mauerfall. Im Sommer 1989 hatte der Exodus der DDR-Bürger aus ihrer Heimat begonnen. Der Film „Ausweg” zeigt Flüchtlinge, die illegal auf dem Gelände der Botschaft der BRD in Warschau landeten: verzweifelte Menschen, von denen sich die meisten zum ersten Mal in ihrem Leben öffentlich über das Leben in der DDR äußern
konnten. Sie berichten über Fluchtwege und versuchen die Gründe für ihre Flucht plausibel darzustellen. Sie haben Angst, stehen da ohne Habe, aber mit dem neu gewonnenen Gefühl der kleinen Sicherheit.
Website:
Originaltitel: Wyjscie
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Deutsch, Polnisch
Sektion:
Tags:
Regie: Malgorzata Bienkowska-Buehlmann
Drehbuch:
Darsteller:
Produzent: Anna Wojdat
Sprachfassung: OF
Musik:
Kamera: Andrzej Adamczak
Szenenbild:
Schnitt: Katarzyna Rudnik
Redaktion:
Format: DigiBeta
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Documentary
Kontakt: