Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Land of Madness Frankreich 2009 | 90 min | OF | Farbe | FF 2009

Luc Moullet

LUC MOULLET, born in 1937, renowned French director, has directed 33 short and feature fi lms, from“Brigitte and Brigitte” (1966) to “Land of Madness” (2008).

empfohlen ab 0 Jahren
Der französische Regisseur Jean-Marie Straub hat seinen Kollegen Luc Moullet einmal als „einzig legitimen Erben von Jacques Tati und Luis Buñuel“ bezeichnet. In seinem neuen Film beschäftigt sich der französische Nouvelle-Vague-Veteran und Filmkritiker der legendären Cahiers du cinema mit mysteriösen Mordfällen in seiner Heimatregion, den südlichen Alpen. Eine auf morbide Weise unterhaltsame Chronik, die wie eine Dokumentation daher kommt, in der Moullet einer höchst unterschiedlichen Auswahl blutiger Morde nachgeht. Es wird erschossen, erstochen, geopfert, zerstückelt. Moullets Analyse bleibt entschieden unwissenschaftlich. Mögliche Motive sind religiöse Kulte, die Einsamkeit aber ebenso Post-Tschernobyl-Strahlungen und die Tatsache, dass der Mörder einen Kropf hatte. Die US-Branchenbibel Variety schlussfolgerte, dass trotz der schönen Aufnahmen dieser Film „nicht gerade viel für den lokalen Tourismus tut“.

UNTERSTÜTZT VON

                          Gewinnspiel bei Cineclic.de


Website:
Originaltitel: La terre de la folie
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Französisch
Sektion: Voilà!
Tags:
Regie: Luc Moullet
Drehbuch: Luc Moullet
Darsteller:
Produzent: Françoise Buraux
Sprachfassung: OF
Musik: Olivier Schwob
Kamera: Pierre Stoeber
Set Designer:
Schnitt: Anthony Verpoort
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Doc & Film International, 13, rue Portefoin, 75003 Paris, France, Tel: +33 1 42 77 89 65, Fax: +33 1 42 77 36 56, email: d.elstner@docandfilm.com, www.docandfilm.com
Produktion: Les Films D`Ici - Richard Copans
Kontakt: