Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Runaway Neuseeland 1964 | 102 min | OF | Farbe | FF 2009

John O'Shea

John O’Shea, (1920–2001), writer, producer, actor, director. Throughout his 50-year career, he was a pioneer and a champion of the independent New Zealand film industry. In 1952 he set up the production company Pacific Films. He produced numerous films and directed “Broken Barrier” (1952), “Runaway” (1964) and “Don‘t Let It Get You” (1966).

empfohlen ab 0 Jahren
„Eine Alptraum-Jagd durch die landschaftliche Pracht eines wilden Kontinents“ lautete die Werbeschlagzeile beim Kinostart 1964. Neun Jahre nach James Deans legendärem Adoleszenz-Drama „…denn sie wissen nicht, was sie tun“ (1955) ist auch in Neuseeland die Figur des jugendlichen Rebellen angekommen. In seinem visuell bestechenden Drama schickt der Pionier des neuseeländischen Kinos, der legendäre Regisseur und Produzent John O’Shea, den gelangweilten und vom Leben frustrierten David von Auckland aus quer durch das ganze Land. Als der junge Mann nach einem Verhältnis mit einer verheirateten Frau ihr Auto stiehlt, zeigt sie ihn an. Von nun ist David auf der Flucht – bis er auf dem Gipfel eines Gletschers sich selbst nicht mehr entkommen kann. Präzise Charakterstudie vor dem Hintergrund der atemberaubenden neuseeländischen Natur.
Website:
Originaltitel: Runaway
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Englisch
Tags:
Regie: John O'Shea
Drehbuch: John Graham, John O'Shea
Darsteller: Colin Broadley, Nadja Regin, Deidre McCaron, Kiri Te Kanawa
Produzent: John O'Shea
Sprachfassung: OF
Musik: Robin Maconie
Kamera: Tony Williams
Set Designer:
Schnitt:
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource: The New Zealand Film, Archive, New Zealand, Tel: +64 4 384 7647 ext 829, email: steve.russell@nzfa.org.nz, www.filmarchive.org.nz
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Pacific Films
Kontakt: