Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Cold Souls USA 2008 | 101 min | OF | Farbe | FF 2009

Sophie Barthes

Sophie Barthes, born in 1974, scriptwriter and director, has directed shorts and documentaries. “Cold Souls” is her feature film debut.

empfohlen ab 0 Jahren
Ein privates Labor, das Seelen lagert, scheint für den amerikanischen Schauspieler Paul (Paul Giamatti) die Rettung aus seiner Lebenskrise zu sein. Allerdings ist es recht schwer, seelenlos zu leben, und so entschließt er sich, die Seele eines russischen Dichters zu mieten. Doch dann stößt Paul auf einen Schwarzmarkt für Seelen, der fest inder Hand eines Syndikats ist. Seine eigene Seele wurde inzwischen nach St. Petersburg geschmuggelt. Dort lebt sie in einer Seifenoperschauspielerin, die mit dem Syndikatboss verheiratet ist … Regisseurin Sophie Barthes (ihren Kurzfilm „Happiness“ zeigte Filmfest Hamburg 2007) inszenierte einekluge, skurrile Tragikomödie, in der alles Absurde auf wundersame Weise einen Sinn ergibt und die dem amerikanischen Konsumdenken einen Vexierspiegel vorhält. Wie ein Traum von Woody Allen – nachdem er „Being John Malkovich“ gesehen hat.

UNTERSTÜTZT VON

Website:
Originaltitel: Cold Souls
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Russisch, Englisch
Sektion:
Tags:
Regie: Sophie Barthes
Drehbuch: Sophie Barthes
Darsteller: Paul Giamatti, David Strathairn, Emily Watson, Dina Korzun
Produzent: Paul Mezey,Jeremy Kipp Walker
Sprachfassung: OF
Musik: Dickon Hinchliffe
Kamera: Andrij Parekh
Szenenbild: Elizabeth Mickle
Schnitt: Andy Mondshein ACE
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: E1 Films International, 175 Bloor Street East, Suite, 1400, M4W3R8 Toronto, Canada, email: dsowter@e1ent.com
Produktion: Journeyman Pictures
Kontakt: