Filmfest
#FFHH18
27.9. - 6.10.2018
Hamburg

Eye of the Storm Brasilien, Portugal 2009 | 113 min | OF | Farbe | FF 2009

Eduardo Valente

Eduardo Valente, born in 1975,“Eye of the Storm” is his feature film debut after three successful short films, which have travelled the international festival circuit.

empfohlen ab 0 Jahren
Das Regiedebüt von Eduardo Valente führt ins heutige Rio de Janeiro. Ein Polizist steht vor einer schweren Entscheidung, als er sich mit einer Geisel in einem Haus wiederfindet. Von diesem Vorfall ausgehend erzählt „Eye of the Storm“ drei locker miteinander verwobene Geschichten in unterschiedlichen Zeitebenen. Bald nach der Geiselnahme sehen wir den Polizisten, der vom Dienst suspendiert wurde, wie er versucht, seine Zeit zwischen seiner einzigen Tochter und seinen Freunden aufzuteilen. Fünf Jahre später kehrt eine Frau mit ihrem neuen Ehemann und zwei Kindern in das Haus zurück, in dem sie mitihrem Ex-Mann bis zu seinem Tod lebte. Und wenige Wochen vorher findet ein Lieferjunge vom Supermarkt die Liebe seines Lebens … „Ich wollte nichts erklären. Sondern einfach nur Menschen ansehen und fragen: Wer sind diese Leute?“, erklärt Eduardo Valente. Ein lakonischer Film der Beobachtung.
Originaltitel: No meu lugar
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Portugiesisch
Sektion: Vitrina
Tags:
Regie: Eduardo Valente
Drehbuch: Eduardo Valente, Felipe Bragança
Darsteller: Dedina Bernadelli, Márcio Vito, Raphael Sil, Cesar Augusto
Produzent: Carol Benevides,Pimenta Jr.
Sprachfassung: OF
Musik:
Kamera: Mauro Pinheiro Jr, A.B.C.
Set Designer: Tainá Xavier
Schnitt: Quito Ribeiro
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: VideoFilmes, Rua do Russel, 270/ 5º andar, Glória, 22210-010 Rio de Janeiro, Brazil, Tel: +55 21 3094 0810, Fax: +55 21 2205 5247, email: laura@videofilmes.com.br, www.videofilmes.com.br
Kontakt: