Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

I Killed My Mother Kanada 2009 | 100 min | OF | Farbe | FF 2009

Xavier Dolan

XAVIER DOLAN (*1989) wurde für seine Filme u.a. in Cannes und Venedig mehrfach ausgezeichnet. FILMFEST HAMBURG zeigte von ihm 2009 I Killed my Mother 2010 Herzensbrecher, 2012 Laurence Anyways (Art Cinema Award), 2014 Mommy und 2016 Einfach das Ende der Welt.

empfohlen ab 0 Jahren
Der Kanadier Xavier Dolan ist 20 Jahre und spielt nicht nur die Hauptrolle, er ist auch Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Kurz: Authentizität ist hier keine Herausforderung, sondern selbstverständlich. Schließlich ist Dolan sehr nahe an der Erfahrungswelt seines Helden Hubert. Dieser ist 16 Jahre alt, kämpft mit seiner sexuellen Orientierung und ist total genervt von seiner allein erziehenden Mutter Chantale. In Cannes, wo der Filmin der Quinzaine des Réalisateurs drei der dort ausgelobten vier Preise erhielt, bescheinigte die Presse dem intensiven Drama neben der genauen Beobachtung klassischer Eltern-Teenager-Konflikte große emotionale Reife: „Der Film spiegelt eine Wahrheit über menschliche Beziehungen wider“, schrieb Screen Daily.

PRÄSENTIERT IN ZUSAMMENARBEIT MIT

UNTERSTÜTZT VON
 
                             Gewinnspiel bei Cineclic.de

Website:
Originaltitel: J'ai tué ma mère
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Französisch
Sektion:
Tags:
Regie: Xavier Dolan
Drehbuch: Xavier Dolan
Darsteller: Xavier Dolan, Anne Dorval, Suzanne Clément, François Arnaud
Produzent: Xavier Dolan
Sprachfassung: OF
Musik: Nicolas S.L'Herbier
Kamera: Stéphanie Weber-Biron
Szenenbild: Anette Belley
Schnitt: Heléne Girard
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Rezo Films International, 29 rue du Faubourg Poissonnière, 75009 Paris, France, Tel: +33 1 42 46 46 30, Fax: +33 1 42 46 40 82, email: infosrezo@rezofilms.com, www.rezofilms.com
Produktion: Mifilifilms
Kontakt: