Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Chamamé Deutschland 2007 | 104 min | OF | Farbe | FF 2007

empfohlen ab 0 Jahren
Welcher Tanz fällt Ihnen beim Stichwort Argentinien ein? Und der Tango ist nicht gemeint! Schon einmal etwas von Chamamé gehört? Nein? Diese Bildungslücke schließt die poetische Musikdokumentation von Cosima Lange, die sich dieser ebenso leidenschaftlichen wie rätselhaften Musik aus dem Herzen von Argentiniens bäuerlichem Nordosten widmet. Chamamé ist eine über 200 Jahre alte Musik, in der sich die Kulturen europäischer Siedler, Kreolen und den eingeborenen Guarai mischten - und noch heute populär. Der Film porträtiert unterschiedliche Chamamé-Vertreter - vom selbst erklärten Botschafter des traditionellen Chamamés, Alberto Bofill, über das Nachwuchstalent Gicela Méndez Ribeiro und den Bandleader Monchito Merlo bis zu Chango Spasiuk, dem Star des modernen Chamamés, der 2006 für den Latin Grammy Award nominiert war. Für alle ist Chamamé mehr als Musik, mehr als Freizeitvergnügen, sondern Lebenstil und Identität.
Website:
Originaltitel: Chamamé
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Spanisch
Sektion: Vitrina
Tags:
Regie: Cosima Lange
Drehbuch: Cosima Lange
Darsteller: Chango Spasiuk, Gicela Méndez Ribeiro, Monchito Merlo
Produzent: Nina Klingen,Cosima Lange
Sprachfassung: OF
Musik: Chango Spasiuk
Kamera: Marcus Winterbauer
Set Designer: 0
Schnitt: Inge Schneider
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Capella International Inc., 6399 Wilshire Boulevard, Suite 209, Los Angeles CA 90048, USA, Tel: +1 714 12 42 01 94, Fax: +1 714 12 42 03 94, email: info@capellafilms.com, www.capellafilms.com
Produktion: fliegende fische film; CP Medien AG
Kontakt: