Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Zeit zu leben Deutschland 2006 | 88 min | OF | | FF 2007

Matti Geschonneck

MATTI GESCHONNECK (*1952) gehört zu den renommiertesten deutschen Regisseuren und war in der TV-Sektion von Filmfest Hamburg zuletzt 2012 mit Tod einer Polizistin vertreten.

empfohlen ab 0 Jahren
Annabelle (Maja Maranow) ist geschockt: Ihr Vater Rolf (Friedrich von Thun) und ihre Mutter Lena (Nicole Heesters) wollen sich gemeinsam das Leben nehmen. Beide sind schwer krank und möchten den Zeitpunkt ihres Todes selbst bestimmen. Zusammen mit ihrem Bruder (Thomas Dannemann) und ihrer Schwägerin (Katharina Böhm) begleitet sie die Eltern nach Holland zu einem Sterbehelfer. Es läuft anders als geplant: Nur Lena stirbt, Rolf überlebt. Annabelle gibt ihrem Vater die Schuld am Tod ihrer Mutter, ohne ihn, da ist sie sich sicher, hätte sie sich nie umgebracht. Die Polizei schaltet sich ein - eine Routineuntersuchung. Langsam merkt Annabelle, wie wenig sie von ihrer Familie weiß... Ein Drama, spannend wie ein Thriller. Den Themen Sterbehilfe und missglückter Doppelselbstmord nähern sich Drehbuchautorin Hannah Hollinger und Regisseur Matti Geschonneck differenziert und mit viel Feingefühl.
Website:
Originaltitel: Zeit zu leben
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Deutsch
Tags:
Regie: Matti Geschonneck
Drehbuch: Hannah Hollinger
Darsteller: Maja Maranow, Friedrich von Thun, Nicole Heesters, Katharina Böhm
Produzent: Reinhold Elschot
Sprachfassung: OF
Musik:
Kamera: Carl F. Koschnick
Set Designer: 0
Schnitt: Inge Behrens
Redaktion: Daniel Blum (ZDF)
Format: Digi Beta
Printsource:
Deutscher Verleih: ZDF
Weltvertrieb:
Produktion: Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Im Mediapark 6a, 50670 Cologne, Germany, Tel: +49 221 94 88 80, Fax: +49 221 948 88 22, email: contact@networkmovie.de, www.networkmovie.de
Kontakt: