Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

M Argentinien 2007 | 150 min | OF | Farbe | FF 2007

empfohlen ab 0 Jahren
In seinem Dokumentarfilm geht Nicolás Prividera der schmerzhaften Frage nach, warum seine Mutter zu den so genannten verschwundenen Personen gehörte. Wie viele andere verschwand die Arbeiterin eine Woche nach dem argentinischen Staatsstreich. Ihr Sohn erhebt Anklage in einem Fall, in dem unter anderen Jorge Zorreguieta, Vater der niederländischen Prinzessin und Landwirtschaftsminister während Videlas Diktatur, verwickelt ist. Es ist eine quälende Aufarbeitung, in deren Verlauf Prividera Regierungsorganisationen, alte Arbeitskollegen seiner Mutter und lang vergessene Freunde aufsucht. Immer wieder stößt er auf eine Mauer des Schweigens. Eine Frau sagt: „Ich bin mir sicher, Marta war militant. Weil sie niemals gesagt hatte, dass sie es nicht sei. Ein Kapitel in der argentinischen Geschichte, das noch lange nicht abgeschlossen ist. „M wurde auf dem Festival von Mar del Plata mit dem Ernesto Che-Guevara-Preis ausgezeichnet.
Website:
Originaltitel: M
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Spanisch
Sektion: Vitrina
Tags:
Regie: Nicolás Prividera
Drehbuch: Nicolás Prividera
Darsteller:
Produzent: Pablo Ratto
Sprachfassung: OF
Musik: Demian Lorenzatti
Kamera: Nicolás Prividera, Carla Stella, Josefina Semilla
Set Designer: 0
Schnitt: Malu Herdt
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Trivial Producciones, Thames 1908, 1414 Buenos Aires, Argentina, Tel: +54 11 47 74 52 93, Fax: +54 11 47 74 52 93, email: pablo@trivialmedia.com.ar, www.trivialmedia.com.ar
Kontakt: