Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Since you've been gone Israel 2005 | 60 min | OF | | FF 2006

empfohlen ab 0 Jahren
Kann die Kunst in die Geschichte eingreifen? Bilden Dokumentarf lme die Wirklichkeit ab? Ändern Filme die Welt? Im Falle des israelisch-arabischen Schauspielers und Regisseurs Mohammad Bakri kann ein Film zumindest im Leben seines Regisseurs tief greifende Veränderungen provozieren.Rahmenhandlung dieser komplexen Dokumentation ist der Besuch von Bakri am Grab seines Mentors, des palästinensischen Politikers und Autor Emil Habibi, der 1996 starb. Seitdem ist viel geschehen und Bakri erzählt vom Chaos, von Terrorangriffen und dem Aufstand der Westbank - und von seinem Film „Jenin, Jenin (2002) über das Blutbad im Flüchtlingslager Jenin. Mit diesem Film geriet er zwischen die Fronten: Die harte Reaktion der israelischen Öffentlichkeit sowie die Beteiligung zweier Neffen an der Terrorattacke in Meron zwingen den Regisseur, seine eigene Haltung zu überprüfen. Eine äußerst persönliche Standortbestimmung.
Website:
Originaltitel: Me az she Halachta
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Hebräisch, Arabisch
Sektion: Agenda 06
Tags:
Regie: Mohammad Bakri
Drehbuch: Mohammad Bakri
Darsteller:
Produzent: Mohammad Bakri,Avi Kleinberger
Sprachfassung: OF
Musik: Amir Shahser, Habid Shhadah
Kamera: Faycal Hassairi
Set Designer:
Schnitt: Gabi Shihor
Redaktion:
Format: Beta SP
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Cinephil Distribution & Coproductions, 18 Levontin St., Tel Aviv 65112, Israel, Tel: +972 3 566 4129, Fax: +972 3 560 1436
Produktion:
Kontakt: