Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

The Portraitist Polen 2005 | 52 min | OF | | FF 2006

empfohlen ab 0 Jahren
Am 31. September 1940 wird der polnische Soldat und Porträtfotograf Wilhelm Brasse nach Auschwitz gebracht. Häftlingsnummer 3444. Dort fotografiert er auf Befehl der SS bis Januar 1945 „40 000 bis 50 000 Häftlinge für die Lagerkartei, auch zu Experimenten benutzte Kinder im Auftrag von KZ-Arzt Dr. Mengele. Im Januar 1945 soll Brasse die Kartei vernichten. Doch heimlich widersetzt er sich dem Befehl und rettet die meisten Bilder. „Es war schwierig, jemanden für das Thema zu interessieren, sagt der polnische Dokumentarfilmer Ireneusz Dobrowolski, der den 80-jährigen Brasse in seinem Wohnort in den Karpaten ausfindig machte. Vier Jahre lang drehte er auf eigene Rechnung. Entstanden ist das sehenswerte, erschütternde Porträt eines Mannes, dessen Leben auf ganz spezielle Weise von Auschwitz zerstört wurde: Nach Kriegsende fasste Brasse keine Kamera mehr an.
Website:
Originaltitel: Portrecista
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Polnisch
Sektion: Agenda 06
Tags:
Regie: Ireneusz Dobrowolski
Drehbuch: Ireneusz Dobrowolski
Darsteller:
Produzent:
Sprachfassung: OF
Musik: Agata Steczkowska
Kamera: Jacek Taszakowski
Set Designer:
Schnitt: Ireneusz Dobrowolski
Redaktion:
Format: Beta SP
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: TVP SA, 17, J.P.Woronicza Str., Warsaw 00-999, Poland, e-mail: aleksandra.biernacka@waw.tvp.pl, www.international.tvp.pl
Produktion: TVP S.A. - Channel 1
Kontakt: