Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Paradise Now Frankreich, Deutschland, Niederlande 2004 | 91 min | OF | | FF 2005

Hany Abu-Assad

Hany Abu-Assad (*1961) ist ein palästinensisch-niederländischer Regisseur. Hervorgetreten ist er vor allem durch seinen Oscar®-nominierten Film Paradise Now (2004), der auch bei Filmfest Hamburg gezeigt wurde. Omar gewann in diesem Jahr in der Reihe Un Certain Regard den Jurypreis.

empfohlen ab 0 Jahren
„Lieber das Paradies im Kopf als die Hölle auf Erden“, heißt es irgendwann in diesem Film. Die Freunde Khaled und Said aus Palästina sind ausgewählt geworden, um in Tel Aviv ein Selbstmordattentat zu begehen. Doch der Anschlag missglückt, die beiden müssen fliehen, verlieren einander. Ein Aufschub, der die Möglichkeit zur Umkehr böte. Während Abu-Assad die Freunde beim quälenden Nachdenken, Zögern, Denken zeigt, steigt die Spannung fast ins Unerträgliche: Werden die beiden ihre Mission abbrechen? Werden sie ihre Opfer verschonen und ihr eigenes Leben? Haben Sie überhaupt noch ein eigenes Leben? Ein erdrückender, ein mutiger Film, der die Ereignisse wie aus der Vogelperspektive zeigt, ohne Vorverurteilung, ohne Vorurteile.
Website:
Originaltitel: Paradise Now
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Arabisch
Sektion: Hauptprogramm
Tags:
Regie: Hany Abu-Assad
Drehbuch: Hany Abu-Assad, Bero Beyer
Darsteller: Kais Nashef, Ali Suliman, Lubna Azabal, Amer Hlehel
Produzent: Bero Beyer,Roman Paul
Sprachfassung: OF
Musik: Jina Sumedi
Kamera: Antoine Heberlé
Set Designer: Olivier Meidinger
Schnitt: Sandor Vos
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih: Constantin Film Verleih GmbH
Weltvertrieb: Celluloid Dreams, 2 Rue Turgot, 75009 Paris, France, Tel: +33 1 49 70 03 70, Fax: +33 1 49 70 03 71, e-mail: info@celluloid-dreams.com
Produktion: Augustus Film, Bloemgracht 282, 1015TV Amsterdam, Netherlands, Tel: +31 20 622 12 66, Fax: +31 20 420 2574, e-mail: info@augustusfilm.com
Kontakt: