Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Jan Plewka singt Rio Reiser - Eine Reminiszenz an den König von Deutschland Deutschland 2005 | 95 min | OF | | FF 2005

empfohlen ab 0 Jahren
„Keine Macht für Niemand“! Am 20. August 2006 ist er zehn Jahre tot: Rio Reiser, Frontmann der legendären Rockband Ton Steine Scherben, später in der Solokarriere „König von Deutschland“. Anfang des Jahres erweckte Jan Plewka (Selig, Zinoba und TempEau) ihn und die Ideale seiner Generation mit einer konzertanten Inszenierung seiner Lieder am Schauspielhaus wieder zum Leben. Der Dokumentarist Stefan Paul („Bob Marley Live in Concert“, 1998) war mit der Kamera dabei. Denn die Inszenierung ist Basis der Musik-Doku, die er zum zehnten Todestag von Rio Reiser vorbereitet. Bei Filmfest Hamburg lässt sich Paul über die Schulter gucken. „Work in Progress“: Das ist Rohmaterial und ein Live-Konzert von Jan Plewka, „Lass´ uns ein Wunder sein!“
Website:
Originaltitel: Jan Plewka singt Rio Reiser - Eine Reminiszenz an den König von Deutschland
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Deutsch
Tags:
Regie: Stefan Paul
Drehbuch:
Darsteller:
Produzent: Tom Stromberg,Stefan Paul
Sprachfassung: OF
Musik:
Kamera:
Set Designer:
Schnitt:
Redaktion:
Format: Digi Beta
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Deutsches Schauspielhaus Hamburg; Arsenal Film, Hintere Grabenstr. 20, 72070 Tübingen, Germany, Tel: +49 70 71 92 96 0, Fax: +49 70 71 92 96 11, e-mail: info@arsenalfilm.de
Kontakt: