Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Cinema, Aspirins and Vultures Brasilien 2005 | 99 min | OF | | FF 2005

Marcelo Gomes

Marcelo Gomes (*1963) stammt aus Recife in Brasilien und erhielt in Cannes 2004 für sein Debüt Cinema, Aspirin and Vultures eine Auszeichnung in der Reihe Un Certain Regard. Once upon a time was I, Verônica ist sein dritter Film.

empfohlen ab 0 Jahren
August 1942. „Als ob Brasilien endlos wäre“, sagt der Vertreter Johann (ein Hingucker: Peter Ketnath), als er durch die Öde des brasilianischen Nordens fährt. In seinem Lieferwagen hat er einen Werbefi lm für Aspirin, einen Projektor und Aspirintabletten, die er staunenden Menschen verkauft, die weder Kino noch Medikamente kennen. Johann ist auf der Flucht vor seiner Heimat, die die Welt in einen Krieg verwickelt hat. Auch der Anhalter Ranulpho flieht: vor der Dürre im Süden des Landes. Die beiden Männer werden Freunde – doch dann erklärt Brasilien Deutschland den Krieg ... Ein episches Roadmovie, das auf dem Filmfestival in Cannes als Entdeckung gefeiert wurde. Bemerkenswert souverän, begleitet von sparsamen Dialogen, komponiert Erstlingsregisseur Marcelo Gomes eindringliche Bilder der Einsamkeit und Verlorenheit.
Website:
Originaltitel: Cinema, aspirinas e urubus
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Portugiesisch
Sektion:
Tags:
Regie: Marcelo Gomes
Drehbuch: Marcelo Gomes, Karim Aïnouz
Darsteller: Peter Ketnath, João Miguel, Fabiana Pirro, José Leite
Produzent: Maria Ionescu,João Miguel
Sprachfassung: OF
Musik: Tomás Alves de Souza
Kamera: Mauro Pinheiro jr.
Szenenbild: Marcos Pedroso
Schnitt: Karen Harley
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Funny Balloons, 4 bis rue Saint Sauver, 75002 Paris, France, Tel: +33 1 40 13 0586, Fax: +33 1 42 33 34 99, e-mail: info@funny-balloons.com
Produktion:
Kontakt: