Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Factotum Norwegen, USA, Deutschland 2005 | 93 min | OF | | FF 2005

Bent Hamer

Bent Hamer (*1956) studierte Film- und Literaturwissenschaften und ging dann an die Stockholm Film School. 1994 gründete er seine Produktionsfirma BulBul Film. Sein Film Factotum lief 2005 bei Filmfest Hamburg. Dies ist sein sechster Spielfilm.

empfohlen ab 0 Jahren
Das Wichtigste für Hank Chinaski ist ein „poetischer Lebenswandel“. Alkohol, Zigaretten, Frauen und Schreiben. Hank ist das Alter Ego des US-Poeten Charles Bukowski (1920–1994) und wird in der packenden Roman-Adaption des norwegischen Regisseurs Bent Hamer („Kitchen Stories“) genial von Matt Dillon („Drugstore Cowboy“, „Verrückt nach Mary“) verkörpert. Sensibel und facettenreich spielt er das ruppig-röhrende Genie, das bei Lesungen schon mal einen Kühlschrank auf der Bühne forderte, um den Alkoholnachschub zu sichern. Bukowski, das vermittelt Hamer mit großem Einfühlungsvermögen, war Mythos, Kult und von einer Scharfsichtigkeit, die der Kultur unserer Tage mitunter fehlt. Sein Motto: „Ein Intellektueller beschreibt einfache Sachen mit schwierigen Worten. Ein Künstler sagt schwierige Sachen in einfachen Worten.“
Website:
Originaltitel: Factotum
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Englisch
Sektion: Hauptprogramm
Tags:
Regie: Bent Hamer
Drehbuch: Bent Hamer, Jim Stark
Darsteller: Matt Dillon, Lili Taylor, Marisa Tomei, Fisher Stevens
Produzent: Jim Stark,Bent Hamer
Sprachfassung: OF
Musik: Kristin Asbjørnsen
Kamera: John Christian Rosenlund
Set Designer: Eve Cauley Turner
Schnitt: Pål Gengenbach
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih: Pandora Film Verleih
Weltvertrieb: Celluloid Dreams, 2 Rue Turgot, 75009 Paris, France, Tel: +33 1 49 70 03 70, Fax: +33 1 49 70 03 71, e-mail: info@celluloid-dreams.com
Produktion: Bubul Film, Hoyåsveien 24, 3216 Sandefjord, Norway, Tel: +47 3346 4895, e-mail: odysee@online.no; Starksales Inc.; Pandora Filmproduktion
Kontakt: