Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Odete Portugal 2005 | 101 min | OF | | FF 2005

João Pedro Rodrigues

João Pedro Rodrigues (*1966) ist einer der einflussreichsten und originellsten zeitgenössischen Filmemacher Portugals. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen O Fantasma (2000), Odete (2005) und Morrer Como um Homem (2009), die alle in Venedig bzw. Cannes gezeigt wurden. A Última Vez Que Vi Macau (2012) erhielt in Locarno eine Besondere Erwähnung der Jury.

empfohlen ab 0 Jahren
Wahnvorstellungen, Wahrheit oder Obsession? Die Supermarktangestellte Odete erklärt, von ihrem tödlich verunglückten Nachbarn Pedro schwanger zu sein. Eine Behauptung, die den Schmerz von Pedros schwulem Liebhaber Rui vertieft und ihn in große Verwirrung stürzt. Geschickt spielt Regisseur Rodrigues, der die Realität des Films als „Vertigo Pop“ bezeichnet, mit Erzählebenen und Bewusstseinszuständen, ignoriert konventionelle Gestaltungsprinzipien und hüllt Odete in ein Geheimnis wie ihre ungenannte Heimatstadt in Regen. Über seinen Film sagt er: „Zwei Tagträumer, verloren in einer Geschichte von Liebe, Besessenheit und Tod, verfolgt vom Geist ihrer Begierden. Eine Geschichte von Einsamkeit und Überleben.“ Junges Kino aus Portugal.
Website:
Originaltitel: Odete
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Portugiesisch
Sektion:
Tags:
Regie: João Pedro Rodrigues
Drehbuch: João Pedro Rodrigues, Paulo Rebelo
Darsteller: Ana Cristina de Oliviera, Nuno Gil, João Carreira, Teresa Madruga
Produzent: Maria João Sigalho
Sprachfassung: OF
Musik: Frank Beauvais
Kamera: Rui Poças
Szenenbild: João Rui Guerra da Mata
Schnitt: Paulo Rebelo
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Rosa Filmes, Largo Maria Isabel Aboim Inglês Nº 2-B, 1400-244 Lisbon, Portugal, Tel: +351 21 30 31 810, Fax: +351 21 30 31 819, e-mail: rosafilmes@vianw.pt
Kontakt: