Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Chinaman Dänemark 2005 | 88 min | OF | | FF 2005

empfohlen ab 0 Jahren
Nach dem hinreißenden Kinder-Fantasy-Film „Hodder rettet die Welt“ widmet sich Regisseur Henrik Ruben Genz nun einem erwachsenen Thema. „Chinaman“ erzählt die tragikomische Geschichte des dänischen Spießers Keld, der nach 25 Jahren von seiner Frau verlassen wird. Ohne Gattin bleibt bei Keld die Küche kalt – und er futtert sich frustriert durch die Speisekarte vom chinesischen Schnellimbiss um die Ecke. Doch dann überredet ihn der Imbissbetreiber, seine Schwester zu heiraten. Die spricht zwar so wenig dänisch wie Keld chinesisch, aber reden war für Keld noch nie wichtig. Tatsächlich entsteht zwischen den beiden vom Leben verwundeten, zerbrechlichen Menschen eine fragile Beziehung, doch die Braut aus China umgibt ein trauriges Geheimnis. Eine ebenso subtile wie anrührende Geschichte von zärtlicher Melancholie.
Website:
Originaltitel: Kinamand
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Dänisch
Sektion:
Tags:
Regie: Henrik Ruben Genz
Drehbuch: Kim Fupz Aakeson
Darsteller: Bjarne Henriksen, Vivian Wu, Lin Kun Wu, Paw Henriksen
Produzent: Thomas Gammeltoft,Dag Alveberg
Sprachfassung: OF
Musik: Gisle Kverndokk
Kamera: Sebastian Blenkov
Szenenbild:
Schnitt: Mette Zeruneith
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Nordisk Film International Sales, Mosedalvej 14, 2500 Valby, Denmark, Tel: +45 36 18 82 00, Fax: +45 36 18 95 50, e-mail: contact@nordiskfilm.com
Produktion: Fine & Mellow Productions A/S, Mosedalvej 14, 2500 Valby, Denmark, Tel: +45 3618 8500, Fax: +45 3630 1700, e-mail: production@finemellow.dk
Kontakt: