Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Born Rich USA 2003 | 75 min | OF | | FF 2004

empfohlen ab 0 Jahren
„Eines Tages hat mich mein Onkel in die Grand Central Station mitgenommen und gesagt: Das gehört dir.“ Dem jungenMann ist das sichtlich peinlich. Ein anderer bescheidetdem Interviewer: „20 Milliarden Dollar. Das ist die Sphäre,in der sich unsere Familie bewegt.“ Der Dritte verrät, dasser minder privilegierte Mitschüler mit „Fuck you! MeineFamilie kann deine Familie kaufen!“ zur Schnecke machte.In seinem Roman „Unter Wilden“ zeichnete US-Autor DirkWittenborn 2002 ein zynisches Bild der Reichen Amerikas.Wittenborn: „Das Brillante an der amerikanischen Aristokratie ist, dass sie der ganzen Welt weismacht, es gäbe sie gar nicht.“ Dass und wie es sie gibt, zeigt dieser Interview-film von Wittenborns Neffe Jamie, selbst millionenschwerer Erbe (Johnson & Johnson). Ob Trump, Vanderbilt oder Hornblower – seine Helden sind Kids, die in ihrem Leben keinen Tag arbeiten müssen. Echos aus einem bizarren Universum, nur wenige Kilometer und doch Lichtjahre von unserer Welt entfernt.
Website:
Originaltitel: Born Rich
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Englisch
Sektion: Hauptprogramm
Tags:
Regie: Jamie Johnson
Drehbuch:
Darsteller: Ivanka Trump, Georgina Bloomberg, Si Newhouse
Produzent: Jamie Johnson,Nick Kurzon
Sprachfassung: OF
Musik:
Kamera: Nick Kurzon
Set Designer:
Schnitt: Nick Kurzon, Steve Pilgrim, Jason Zemlicka
Redaktion:
Format: Beta SP
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: HBO Enterprises
Produktion:
Kontakt: