Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Tatort - Verlorene Töchter Deutschland 2004 | 89 min | OF | | FF 2004

empfohlen ab 0 Jahren
Es ist eine der erschütterndsten Szenen in diesem aufwühlenden Hamburger Tatort: Eine Frau studiert in der Pathologie das Gesicht des toten Mädchens. Sie sagt: „Das ist nicht meine Tochter.“ Sekunden später zerreißt ihr Schrei die Stille und sie bricht unter der Erkenntnis der Wahrheit zusammen. Inga Busch spielt die Mutter des 14-jährigen Mordopfers Ronja mit einer Seelen zerfressenden Intensität. Ihr neuer Fall führt Kommissar Casstorff (wunderbar zurückhaltend: Robert Atzorn) und sein Team (Tilo Prückner, Julia Schmidt) in Hamburger soziale Brennpunkte. Denn die Tatverdächtigen sind ebenso jung wie das Opfer: gewaltbereite Mädchen aus schwierigen Verhältnissen mit unberührbaren Herzen, an denen die Ermittlungstechniken der Kripo abprallen. Daniel Helfer inszeniert das klug auf spektakuläre Gefühlswerte verzichtende, stimmige Buch von Marc Blöbaum und Elke Schuch mit brennender Lakonik. „Diese Mädchen sind außer Kontrolle“, sagt Ronjas Mutter. Und meint damit die ganze Welt.
Website:
Originaltitel: Tatort - Verlorene Töchter
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Deutsch
Sektion: TV-Spielfilme
Tags:
Regie: Daniel Helfer
Drehbuch: Marc Blöbaum, Elke Schuch
Darsteller: Robert Atzorn, Tilo Prückner, Julia Schmidt
Produzent: Kerstin Ramcke
Sprachfassung: OF
Musik: Georg Kochbeck
Kamera: Simon Schmejkal
Set Designer: Thorwald Kiefel-Kuhls
Schnitt: Fritz Busse
Redaktion:
Format: Digi Beta
Printsource:
Deutscher Verleih: NDR, Redaktion: Doris J. Heinze
Weltvertrieb:
Produktion: Studio Hamburg Produktion GmbH, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Germany, Tel: +49 40 6688 0, Fax: +49 40 6688 5428, www.studio-hamburg-produktion.de
Kontakt: