Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Bella Block- Die Freiheit der Wölfe Deutschland 2003 | 98 min | OF | | FF 2004

Christian von Castelberg

Christian von Castelberg (1955) studierte in Zürich, arbeitete dann als Regisseur für TV-Shows und in der Werbung. Seit Anfang der 90er Jahre realisiert er zahlreiche Fernsehfilme, darunter Weiße Nächte, Die Mörderin, Doppelter Einsatz, Tatort und Bella Block.

empfohlen ab 0 Jahren
Bella Block hat Probleme: Berufl ich wirft man ihr Zynismus,privat Egoismus vor. Außerdem tappt sie im Fall desentfl ohenen Serienmörders Kamp total im Dunklen. Nachseinem Verschwinden wurde seine Betreuerin bestialischermordet. Eine Spur führt zu Monika Hoffmann („Goodbye, Lenin“-Star Katrin Sass), die Kamp über drei Jahrelang regelmäßig im Gefängnis besucht hat. Bellas Plan,das einzige überlebende, schwer traumatisierte Opferund seine vermeintliche Fluchthelferin an einen Tisch zubringen, gerät zur Katastrophe. Regisseur Christian vonCastelberg nimmt sich wohltuend viel Zeit, die Geschichteals sensibles Psychogramm verzweifelter Sehnsüchteund verpfuschter Schicksale zu inszenieren. Der typischliebevolle Spott zwischen Bella und ihrem Freund Simonfehlt jedoch nicht. Am Ende darf Rudolf Kowalski als Simonsogar einen Insider-Verweis auf seine Laufbahn als Loriot-Schauspieler geben: Bei der versöhnlichen Geburtstagsfeierkommentiert er Bellas Geschenk mit dem Klassiker:„Ein Klavier, ein Klavier?!“
Website:
Originaltitel: Bella Block- Die Freiheit der Wölfe
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Deutsch
Sektion: TV-Spielfilme
Tags:
Regie: Christian von Castelberg
Drehbuch: Katrin Bühlig
Darsteller: Hannelore Hoger, Rudolf Kowalski, Katrin Sass, Karoline Eichhorn
Produzent: Malte Grunert
Sprachfassung: OF
Musik: Ralf Wienlich
Kamera: Dragan Roguli
Set Designer: Maximillian Johannsmann
Schnitt: Lina Freitag
Redaktion:
Format: Digi Beta
Printsource:
Deutscher Verleih: ZDF, Redaktion: Pit Rampelt
Weltvertrieb:
Produktion: Objektiv Film GmbH, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Germany, Tel: +49 40 6685 2222, Fax: +49 40 6685 2280
Kontakt: