Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

21 Ways to Ruin a Marriage Finnland 2013 | 93 min | OF | Farbe | FF 2013

Johanna Vuoksenmaa

JOHANNA VUOKSENMAA (*1965) wurde für ihre Filme und Drehbücher schon mehrfach ausgezeichnet. Bei Filmfest Hamburg lief 2013 mit großem Erfolg ihr vorletzter Film 21 Ways to Ruin a Marriage.

empfohlen ab 0 Jahren
Sanna hat klare Regeln für ihren Umgang mit Männern. Sex: ja. Zusammen aufwachen: nein. Sich verlieben: unter keinen Umständen. Die Soziologin ist der festen Meinung, dass die meisten Beziehungen früher oder später zum Scheitern verurteilt sind. Sie hat sogar eine Trennungstheorie aufgestellt, die sie im Rahmen einer Sozialstudie testet. Dazu interviewt sie verschiedene Paare vor ihrer Hochzeit und danach – wenn sie, so die Erwartung, einen von 21 Wegen gewählt haben, ihre Ehe an die Wand zu fahren. Alles läuft nach Plan, nur Aleksi, einer der Studienteilnehmer, macht Sanna einen dicken Strich durch die Theorie. Gibt es am Ende vielleicht auch 21 Wege, sich zu verlieben?

Vorstellung am 29.09. und 30.09. in Anwesenheit von:
Johanna Vuoksenmaa (Regisseurin)

Mit freundlicher Unterstützung von

CITY MANAGEMENT HAMBURG

und

Originaltitel: 21 tapaa pilata avioliitto
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Finnisch
Sektion: Eurovisuell
Tags:
Regie: Johanna Vuoksenmaa
Drehbuch: Johanna Vuoksenmaa
Darsteller: Armi Toivanen, Essi Hellén, Aku Hirviniemi, Riku Nieminen, Pamela Tola
Produzent: Riina Hyytiä
Sprachfassung: OF
Musik: Kerkko Koskinen
Kamera: Jan Nyman
Set Designer: Christer Andersson
Schnitt: Antti Reikko
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: The Yellow Affair
Produktion: Dionysos Films
Kontakt: