Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Zéro Marokko 2012 | 109 min | OF | Farbe | FF 2013

Nour-Eddine Lakhmari

Nour-Eddine Lakhmari (*1964) studierte zunächst Pharmazie in Frankreich und dann Film in Norwegen. Sein Film Casa Negra gewann 27 Preise und war Marokkos Oscar-Beitrag 2010. Zéro ist sein dritter Film.

empfohlen ab 0 Jahren
Amine ist Polizist und wird von allen Zéro genannt. Sein Spitzname ist Programm: Er bekommt null Respekt von anderen und hat null Respekt vor sich selbst. Zu Hause wird er von seinem verbitterten Vater gedemütigt, im Job von seinem korrupten Vorgesetzten. Nachts treibt sich der Mitdreißiger mit seiner Freundin Mimi, einer Prostituierten, auf den Straßen von Casablanca herum und nimmt mit ihr Freier aus. Doch eines Tages steht eine verzweifelte Mutter vor Zéro, die vom Land in die Stadt gekommen ist, und bittet ihn um Hilfe. Er soll ihre entführte Tochter wiederfinden. Für den Polizisten ist der Auftrag ein Weckruf – und der Beginn einer lebensgefährlichen Mission.

Vorstellung am 01.10. in Anwesenheit von:
Nour-Eddine Lakhmari (Regisseur)
Originaltitel: Zéro
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Arabisch
Sektion: Agenda 13
Tags:
Regie: Nour-Eddine Lakhmari
Drehbuch: Nour-Eddine Lakhmari
Darsteller: Younes Bouab, Mohamed Majd, Sonia Okacha, Zineb Samara, Aziz Dadas
Produzent: Redouan Bayed
Sprachfassung: OF
Musik: Richard Horowitz
Kamera: Luca Coassin
Set Designer: Badr Soud El Hassani
Schnitt: Youssef Mernissi
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: H2O Motion Pictures
Produktion: Timlif
Kontakt: