Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

La jaula de oro Mexiko, Spanien 2013 | 102 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2013

Diego Quemada-Díez

Diego Quemada-Diez wuchs in Spanien auf und studierte Film am American Film Institute in Los Angeles. Er arbeitete als Kameraassistent bei mehreren Filmen von Ken Loach. La jaula de oro ist sein erster Langfilm.

empfohlen ab 0 Jahren
Juan, Sara und Samuel, drei 15-jährige Teenager, flüchten aus ihrem Slum in Guatemala Richtung USA. Unterwegs treffen sie Chauk, einen Tzotzil-Indio, der kein Spanisch spricht und keine offiziellen Dokumente bei sich hat. Gemeinsam schlagen sich die jungen Leute an Zuggleisen entlang und auf Güterwagen nach Norden durch. Hinter der mexikanisch-US-amerikanischen Grenze vermuten sie das gelobte Land. Doch ihr Weg führt sie in eine Welt äußerster Willkür und Brutalität. Das raue und sehr realistische Roadmovie feierte seine vielbeachtete Premiere in Cannes in der Reihe Un Certain Regard.
Website:
Originaltitel: La jaula de oro
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Spanisch
Sektion: Vitrina
Tags:
Regie: Diego Quemada-Díez
Drehbuch: Diego Quemada-Díez, Gibrán Portela, Lucía Carreras
Darsteller: Brandon Lopez, Rodolfo Dominguez, Karen Martinez, Carlos Chajon
Produzent: Inna Payán,Luis Salinas,Edher Campos
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik: Jacobo Lieberman, Leo Heiblum
Kamera: Maria Secco
Szenenbild: Carlos Jacques
Schnitt: Paloma Lopez Carillo, Felipe Gomez
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Films Boutique
Produktion: Machete Producciones, Animal de Luz Films, Mexican Film Institute, Eficine, Casta fiore Films, Kinemascope FilmS
Kontakt: