Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg
Tickets kaufen Tickets kaufen

AB Argentinien, Dänemark 2013 | 67 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2013

Iván Fund

IVAN FUND (*1984) ist Autodidakt. Über die Produktion von Kurzfilmen schaffte er es, seinen ersten Spielfilm zu drehen.

Iván Fund

Iván Fund (*1984) war mit seinem Spielfilmdebüt The Lips bereits 2010 bei Filmfest Hamburg zu Gast.

Andreas Koefoed

Andreas Koefoed (*1979) studierte Dokumentarfilmregie in Kopenhagen. Sein Film Ballroom Dancer lief bei Filmfest Hamburg 2012.

empfohlen ab 0 Jahren
Zwei Freundinnen in einer kleinen argentinischen Provinzstadt. Wie die meisten jungen Leute in der Gegend zieht es Belencha, eine von beiden, nach Buenos Aires. Bald will sie aufbrechen, doch vorher muss sie die kleinen Welpen loswerden, die ihre Hündin geworfen hat. Zusammen ziehen die Freundinnen durch ihren Ort und bieten die Hundebabys an. Es ist eine Art Abschiedstour von Belencha, voller heiterer und privater Momente. Part B, der diesem ersten, längeren Teil des Films folgt, führt in die innere Welt der Protagonistinnen, zu ihren Zweifeln und Reflexionen. Er wird begleitet von visuellen Beobachtungen in 3D, das man selten in so poetischer Weise eingesetzt sieht wie hier.
Website:
Originaltitel: AB
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Spanisch
Sektion: Vitrina
Tags:
Regie: Iván Fund, Andreas Koefoed
Drehbuch: Iván Fund, Andreas Koefoed, Santiago Loza
Darsteller: Araceli Castellanos Gotte, Belén Werbach
Produzent: Andreas Koefoed,Iván Fund,Ivan Eibuszyc
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik: Trentemøller
Kamera: Iván Fund, Andreas Koefoed
Set Designer: Araceli Castellanos Gotte, Belén Werbach
Schnitt: Eduardo Crespo, Milton Secchi
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Frutacine
Produktion: DOX:LAB; Frutacine; Morocha Films
Kontakt: