Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Manuscripts Don't Burn Iran 2013 | 134 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2013

Mohammad Rasoulof

MOHAMMAD RASOULOF (*1972) war bereits mit mehreren Filmen bei FILMFEST HAMBURG zu Gast, zuletzt 2013 mit Manuscripts Don’t Burn. 2010 wurde Rasoulof wegen seiner Regimekritik zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Noch nie wurde einer seiner Filme im Iran offiziell gezeigt.

empfohlen ab 0 Jahren
Teheran: Morteza und Khosrow erhalten den Auftrag jemanden zu liquidieren. Nach Möglichkeit soll der Mord wie ein Unfall aussehen. In letzter Minute werden die beiden jedoch gezwungen, ihren ursprünglichen Plan zu ändern. Ohne plakative Thrillereffekte und damit umso beunruhigender zeigt der Film den Alltag der Überwachung, Einschüchterung und Folter im Iran. Er entstand unter größter Geheimhaltung und erhielt in der Sektion Un Certain Regard in Cannes den Fipresci-Preis der internationalen Filmkritik.

Vorstellung am 01.10. und 05.10. in Anwesenheit von:
Mohammad Rasoulof (Regisseur)

Mit freundlicher Unterstützung von

KATHARINA M. TREBITSCH
Website:
Originaltitel: Dast-Neveshtehaa Nemisoosand
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Persisch
Sektion: Wort!
Tags:
Regie: Mohammad Rasoulof
Drehbuch: Mohammad Rasoulof
Darsteller: Aufgrund der Zensur im Iran und um die Sicherheit der Besetzung zu gewährleisten, verzichten alle Beteiligten auf die namentliche Nennung.
Produzent: Mohammad Rasoulof
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik:
Kamera:
Set Designer:
Schnitt:
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Elle Driver
Produktion:
Kontakt: