Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

DeAD Deutschland 2013 | 104 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2013

Sven Halfar

Sven Halfar (*1972) studierte an der Hamburg Media School. Sein Abschlussfilm IST GUT JETZT wurde auf dem Kurzfilmfest in Rom als Bester Film ausgezeichnet. 2012 realisierte er sein Kinospielfilmdebüt „DeAD“, das auf der Berlinale 2013 seine Weltpremiere feierte.

empfohlen ab 0 Jahren
Patrick ist mutterseelenallein als er sich nach dem Selbstmord seiner Mutter auf den Weg macht seinen mutmaßlichen „Erzeuger“ zu suchen. Er hat keinen besonderen Plan, keine Absicht, auch keinerlei Hoffnung oder Erwartung, außer der, das „Phantom“ endlich zu stellen, das er für den Tod seiner Mutter mit verantwortlich macht. Wie ferngesteuert nähert er sich der Person, die ihn nach der Zeugung nie zur Kenntnis genommen, zum Nichts erklärt hat. Patricks Selbstwertgefühl, seine Wertmaßstäbe sind disparat. Dabei spielt es keine Rolle mehr für ihn, ob dieser Vater ihn als Sohn annimmt oder nicht, denn er weiß, wer auch immer sein Erzeuger ist, dass er für diesen nie existiert hat. Er begibt sich auf eine Heimsuchung derdüstersten Art.

Vorstellung am 02.10. in Anwesenheit von:
Sven Halfar (Regie, Drehbuch, Produzent), Rike Steyer (Produzentin), Carol Burandt v. Kameke (Kamera), Tilman Strauß (Darsteller), Thomas Schendel (Darsteller), Niklas Kohrt (Darsteller), Tobias Kay (Darsteller), Hark Bohm (Darsteller)

Mit freundlicher Unterstützung von

RTL NORD
Originaltitel: DeAD
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Deutsch
Sektion: Nordlichter
Tags:
Regie: Sven Halfar
Drehbuch: Sven Halfar
Darsteller: Tilman Strauß, Thomas Schendel, Niklas Kohrt, Judith Rosmair, Suzanne von Borsody, Tobias Kay, Ruby O Fee
Produzent: Rike Steyer
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik: Nils Kacirek & The Peng Peng Pony
Kamera: Carol Burandt von Kameke
Set Designer: Kay Kulke, Lena Mundt
Schnitt: Angela Tippel
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih: Aries Images
Weltvertrieb:
Produktion: Skalar Film GmbH
Kontakt: