Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Nordstrand Deutschland 2013 | 89 min | OF | Farbe | FF 2013

Florian Eichinger

Florian Eichinger (*1971) arbeitete als TV-Redakteur. Sein erster Kurzfilm Der letzte Geselle wurde 2003 mit dem Murnau-Kurzfilmpreis ausgezeichnet. Die Hände meiner Mutter ist nach Bergfest (2008) und Nordstrand (2013, Filmfest Hamburg) der dritte Teil einer thematischen Trilogie über Gewalt in der Familie.

empfohlen ab 0 Jahren
Marten und sein Bruder Volker treffen zum ersten Mal seit Jahren im alten Haus der Eltern an der Nordsee wieder aufeinander. Ihre Mutter soll bald aus der Haft entlassen werden, wo sie seit dem Tod des Vaters sitzt. Marten möchte den jüngeren Bruder dazu bewegen, sie zusammen abzuholen. Doch Volker will davon nichts wissen. Er scheint nur gekommen zu sein, um das Haus zu verkaufen. Seiner Mutter wirft er vor, dass sie ihn als Kind nicht vor den gewalttätigen Übergriffen des Vaters beschützt hat. Auch Marten stand seinem Bruder damals nicht zur Seite. Nach und nach wird in diesem düsteren Familiendrama das wahre Ausmaß von Volkers Verletzung bewusst.

Vorstellung am 30.09. in Anwesenheit von:
Florian Eichinger (Regie), Daniel Michel, Martin Schleiß (Darsteller)
Originaltitel: Nordstrand
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Deutsch
Sektion: Nordlichter
Tags:
Regie: Florian Eichinger
Drehbuch: Florian Eichinger
Darsteller: Daniel Michel, Martin Schleiß, Luise Berndt, Anna Thalbach
Produzent: Cord Lappe,Florian Eichinger
Sprachfassung: OF
Musik: André Feldhaus
Kamera: André Lex
Set Designer: Anke Vorwick
Schnitt: Jan Gerold
Redaktion: Annette Strelow (Radio Bremen)
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih: farbfilm verleih GmbH
Weltvertrieb:
Produktion: Bergfilm Produktion
Kontakt: