Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Once I Entered a Garden Israel, Frankreich, Schweiz 2012 | 97 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2013

Avi Mograbi

Avi Mograbi (*1956) macht seit den frühen 1990er Jahren politische Dokumentarfilme, die sich mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt auseinandersetzen, darunter Avenge But One of My Two Eyes (2005) und Z32 (2008).

empfohlen ab 0 Jahren
Der Israeli Avi Mograbi ist bekannt für seine schonungslose Kritik an Israel. In seinem neuen Film bricht er auf zu einer melancholischen wie mutmachenden Reise durch ein Land, das geprägt ist von Ideologien und Machtpolitik. Was war dieser Flecken Erde einmal? Was könnte er sein? An Mograbis Seite ist sein langjähriger arabischer Freund Ali Al-Azhari. Ihre Gespräche springen zwischen der Geschichte und der Gegenwart hin und her und bringen viele Gemeinsamkeiten zwischen den Völkern ans Licht, die heute durch Grenzzäune künstlich voneinander getrennt sind. Im Dialog der beiden Männer keimt vorsichtig die Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Vorstellung am 28.09. in Anwesenheit von:
Avi Mograbi (Regisseur), Ali Al-Azhari (Protagonist)
Website:
Originaltitel: Once I Entered a Garden
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Arabisch, Hebräisch
Sektion: Agenda 13
Tags:
Regie: Avi Mograbi
Drehbuch: Avi Mograbi, Noam Enbar
Darsteller:
Produzent: Serge Lalou,Avi Mograbi,Samir
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik: Noam Enbar
Kamera: Philippe Bellaïche
Set Designer:
Schnitt: Avi Mograbi, Rainer M. Trinkler
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Doc & Film International
Produktion: Les Films D'Ici, Avi Mograbi films, Dschoint Ventschr Filmproduktion
Kontakt: