Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Manya! Deutschland 2004 | 75 min | OF | | FF 2004

empfohlen ab 0 Jahren
„1929 brach der Tonfi lm aus und tausende von Musikern wurden arbeitslos!“ Die Wortwahl zeigt das Ausmaß der Katastrophe für die damals 18-jährige deutsche CellistinManya. Sie sattelt um aufs Akkordeon, tauscht Orchestergraben mit Varietébühne, erlebt den Krieg als Truppenbetreuerin. Später baut sie die Mädchen-Combo „Die Manyas“ auf, reist mit ihr nach Griechenland, Beirut, Libanon und Syrien – Anfang der 50er-Jahre! Manyas Welt: Musik und Männer. Die dreimal „wahnsinnig glücklich“ verheiratete Hamburgerin bilanziert mit Anfang 90: „Ich kann noch immer einen Mann glücklich machen.“ Drei Jahre haben Silke Schütze und Armin Plöger die kettenrauchende Champangertrinkerin mit der Kamera besucht. Die Varietés der30er-Jahre, die Clubszene Beiruts um 1955, zwei Weltkriege,Todesangst und Lebenshunger, Sex, Liebe, Alter undimmer wieder Deutschland: Eine Dokumentation, die vomfi ngerdicken Charme ihrer Heldin lebt. Ein persönlicherund historischer Blick auf das vergangene Jahrhundert.
Website:
Originaltitel: Manya!
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Deutsch
Sektion:
Tags:
Regie: Silke Schütze, Armin Plöger
Drehbuch: Silke Schütze
Darsteller:
Produzent: Michael Casper
Sprachfassung: OF
Musik:
Kamera: Armin Plöger
Szenenbild:
Schnitt: Oliver Gieth
Redaktion:
Format: Digi Beta
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Telemontis Film- und Fernsehproduktion, Hoheluftchaussee 95, 20253 Hamburg, Germany, Tel: +49 40 271 3058, Fax: +49 40 279 1893, e-mail: telemontis@t-online.de
Kontakt: