Filmfest
#FFHH21
30.09. - 09.10.2021
Hamburg

EUFA für Saudi Runaway
11.12.2020

Der Film SAUDI RUNAWAY (Schweiz 2020) ist mit dem European University Film Award (EUFA) ausgezeichnet worden, welcher von Filmfest Hamburg und der European Film Academy organisiert wird. Die Preisverleihung des European University Film Awards stand am Ende einer dreitägigen Konferenz, an der Studierende von 25 europäischen Universitäten teilnahmen, um über die nominierten Filme abzustimmen.

SAUDI RUNAWAY stellt die Geschichte von Muna ins Zentrum, einer jungen Frau, die vor ihrer arrangierten Hochzeit steht und heimlich beginnt, sich und die Geschehnisse um sie herum mit dem Smartphone zu Filmen. Regisseurin Susanne Regina Meures montiert diese Szenen behutsam zu einer beklemmenden Innenansicht eines patriarchalen Systems.

Jurybegründung: »Durch Munas Augen zeichnet der ›Vlogumentary‹-Stil von Saudi Runaway ein intimes und einfühlsames Bild des Lebens einer jungen Frau in Saudi-Arabien und der Vielzahl von Gegensätzen, die es prägen: Moderne und Tradition, Familienliebe und Trauma, Pflicht und Freiheit. Susanne Regina Meures fesselt durch den kreativen Umgang mit einem Medium, das wir alle besitzen, und offenbart dessen Potenzial für ein umfassendes Empowerment. Indem sie mit filmischen Konventionen bricht und sich den Klischees des westlichen Blicks entzieht, lässt Munas geheimnisvolle Kinematografie die Zuschauer zwischen Zeugen und Lauschenden schwanken. Ungewissheit und Spannung sind durchgängig spürbar, wirken aber noch lange nach: Muna ist nur eine von vielen.«

Albert Wiederspiel, Leiter von Filmfest Hamburg: »Beim European University Film Award steht der Austausch zwischen jungen Filmbegeisterten im Zentrum. Mit der Entscheidung für SAUDI RUNAWAY haben die Juroren sich für einen Film entschieden, der einen Blick über die Grenzen Europas hinaus wirft. Hier zeigt sich, dass europäische Filme sich nicht nur mit der Situation in Europa beschäftigen müssen.«

25 Universitäten aus 25 europäischen Ländern sind an der Vergabe des European University Film Awards beteiligt und schicken jeweils eine·n Delegierte·n zu der Konferenz, in deren Rahmen über die nominierten Filme diskutiert und über den Gewinner abgestimmt wird.

Die bisherigen Preisträger des European University Film Awards:
2019: PORTRÄT EINER FRAU IN FLAMMEN (R: Céline Sciamma); 2018: GLÜCKLICH WIE LAZZARO (R: Alice Rohrwacher); 2017: HERZSTEIN (R: Guðmundur Arnar Guðmundsson); 2016: ICH, DANIEL BLAKE (R: Ken Loach).

Der European University Film Award wird organisiert von Filmfest Hamburg und der European Film Academy in enger Zusammenarbeit mit dem NECS European Network for Cinema and Media Studies und gefördert von der Beauftragten für Kultur und Medien im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020. Medienpartner ist Cineuropa