Filmfest
#FFHH21
30.09. - 09.10.2021
Hamburg

Team-Tipp #4
28.09.2020

„Wo soll mein Pferd grasen, wenn ich erst einmal in der Hauptstadt wohne?" – Eine so einfache wie weitreichende Frage wird in dem ersten Filmfest-Film aus Lesotho aufgeworfen. Mit einem feinen Sinn für Bildkompositionen und Tongestaltung schafft es der Regisseur Lemohang Jeremiah Mosese eine Geschichte von Umweltzerstörung und Vertreibung auf Film zu bannen. Gleichzeitig zeichnet das Werk das Portrait der 80-jährigen trauernden Mutter Mantoa, die nach dem Verlust ihres Sohnes nichts mehr ans Leben bindet – doch der Tod hat sie scheinbar vergessen. Und Mantoa hat nichts mehr zu verlieren.

Dario Becker, Programmabteilung