Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Vitrina
02.10.2019

Von Mosambik bis Portugal, von Spanien bis Chile, über Kolumbien, Argentinien und Brasilien lädt sie die Sektion »Vitrina« auf eine Reise durch das Kino der portugiesisch- und spanischsprachigen Welt.

Heute um 21:15 Uhr im CinemaxX 2 und am Freitag, den 4. Oktober um 21 Uhr im Metropolis haben Sie die Gelegenheit, einen außergewöhnlichen Festivalfilm zu entdecken. Redemption ist ein Gansterfilm aus Mosambik, der in seiner konsequenten Erzählweise an Genre-Vorbilder aus dem US-Kino anknüpft. Die Hauptfigur Bruno wird nach vier Jahren im Knast in die Freiheit entlassen und versucht sich ein neues Leben aufzubauen. Doch seine alten Geschäftspartner ziehen ihn zurück in eine Spirale von Gewalt und Kriminalität.

Mute Fire ist ein Essayfilm, in dem Regisseur Federico Atehortúa Arteaga in seine eigene Familiengeschichte eintaucht. Dabei verknüpft er in der Tradition von Vorbildern wie Harun Farocki und João Moreira Salles die Erlebnisse seiner Mutter mit den Anfängen des kolumbianischen Kinos und den gewaltsamen Konflikten in Kolumbien. Den Film können Sie am Freitag, 4. Oktober um 19:15 Uhr im Studio-Kino sehen.

Ebenfalls am Freitag, 4. Oktober läuft The Debt um 21:15 Uhr im CinemaxX 2. Die Weltpremiere aus Argentinien zeigt eine Frau, die sich an der Kasse ihres Arbeitgebers vergreift und dabei erwischt wird. Ihr Vorgesetzter stellt ihr ein Ultimatum, das Geld bis zum nächsten Morgen zurückzubringen, andernfalls verliert sie ihre Arbeit. Auf einer Reise durch die Nacht trifft Monica auf andere Menschen und erlebt Situationen, die ihre Perspektive verändern und ihre Situation in der Gesellschaft schmerzlich bewusst werden lassen.

Alle Filme der Sektion »Vitrina« im Überblick:

Death Will Come and Shall Have Your Eyes

The Debt

Endless Night

The Hidden City

Maternal

Mute Fire

Nona. If They Soak Me, I'll Burn Them

Redemption

Vitalina Varela

Your Bones and Your Eyes

La vida en común