Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

TV im Kino
19.08.2019

Der Locarno-Wettbewerbsbeitrag Das freiwillige Jahr von Ulrich Köhler und Henner Winckler und Uli Edels Neuverfilmung des Theodor Fontane-Klassikers Unterm Birnbaum sind zwei von zwölf Filmen in der Sektion »Televisionen«, die ins Rennen um den Hamburger Produzentenpreis »Deutsche Fernsehproduktionen« gehen. Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wird von der VFF Verwertungsgesellschaft für der Film- und Fernsehproduzenten mbH gestiftet. Außer Konkurrenz werden der Dokumentarfilm Der Schauspieler Ulrich Tukur – Träumer und Suchender von Eva Gerberding sowie eine neue Folge von Lars Beckers Nachtschicht gezeigt.

»Wir freuen uns sehr über die thematische Vielfalt der diesjährigen Wettbewerbs-Auswahl. Es sind intensive Geschichten über Familiengeheimnisse, über das Erwachsenwerden, über Liebe und Verrat und über ein unbekanntes Kapitel deutsch-deutscher Geschichte«, sagt Friedemann Beyer, Leiter der Sektion »Televisionen«.

In Auf dem Grund von Thorsten M. Schmidt, produziert von Anja Föringer (Hager Moss Film für ARD/NDR), begibt sich eine junge Frau auf die Suche nach der Wahrheit über ihre Familie. Die Hauptrollen spielen Claudia Michelsen, Karin Hanczewski und Eleonore Weisgerber.

Die Magersucht ihrer Tochter (Lisa-Marie Koroll) lässt das Elternpaar (Anja Kling, Oliver Mommsen) verzweifeln. Wie können sie ihrem Kind helfen? Christina Schiewe nähert sich in Aus Haut und Knochen, produziert von Sam Davis und Kim Fatheuer (Rowboat Film- und Fernsehproduktion für SAT 1) einfühlsam einer weit verbreiteten Krankheit.

Der mit Corinna Harfouch, Florian Stetter, Jörg Schüttauf und Felicitas Woll hochkarätig besetzte und von Franziska An der Gassen (Rat Pack Filmproduktion/An der Gassen Film für ZDF) produzierte Film Kranke Geschäfte (Regie: Urs Egger) beleuchtet ein kaum beachtetes Kapitel deutsch-deutscher Geschichte: Um an Devisen zu kommen, konnten westdeutsche Pharmaunternehmen mit Erlaubnis der DDR jahrelang ihre neu entwickelten Medikamente an ostdeutschen Klinikpatienten testen, ohne, dass diese davon wussten.

Nach der gefeierten Weltpremiere in Locarno ist das Team von Das freiwillige Jahr mit den Regisseuren Ulrich Köhler und Henner Winckler sowie den Schauspieler·innen Maj-Britt Klenke, Thomas Schubert und Sebastian Rudolph in Hamburg zu Gast. Das intensive Vater-Tochter-Drama, produziert von Ingmar Trost (Sutor Kolonko Filmproduktion für ARD/WDR) ist eine filmische Nahaufnahme über die Herausforderung, erwachsen zu werden.

In Das Gesetz sind wir mit Julia Koschitz und Aljoscha Stadelmann als ideenreiche Streifenpolizist·innen in Bremen, lotet Regisseur Markus Imboden mit satirischem Unterton die Grenzen zwischen Rechtsstaatlichkeit und Rechtsempfinden aus. Der Film wurde von André Zoch, Alexandra Kordes und Meike Kordes von Kordes & Kordes Film Süd für das ZDF produziert.

Hat Ninas neuer Freund, der seine Ex-Freundin im Affekt erschlagen und dafür sieben Jahre im Gefängnis saß, etwas mit dem Mord in der Nachbarschaft zu tun? Irgendwas bleibt immer von Thomas Kronthaler, produziert von Uli Aselmann und Sophia Aldenhoven (d.i.e. film gmbh fürZDF) mit Lisa Maria Pothoff, Manuel Ruby, Justus von Dohnányi und Ulrike Krumbiegel in den Hauptrollen ist ein suggestiver Psychothriller über die Kraft des Vertrauens und dessen Brüchigkeit.

Konkurrenz belebt das Geschäft – und die Beziehung: Beim Zusammentreffen mit dem schwärmenden Liebhaber seiner Frau (Walter Sittler), sieht Georg (Christian Kohlund) seine alte Liebe Christine (Suzanne von Borsody) mit neuen Augen. Dirk Kummer inszeniert Der Liebhaber meiner Frau, produziert von Sabine Timmermann (LETTERBOX Filmproduktion im Auftrag von ARD/Degeto), als romantische Komödie.

Grimme-Preisträger Stefan Krohmer inszeniert mit Eine fremde Tochter, produziert von Oliver Behrmann (Aspekt-Telefilm Produktion Hamburg für ARD/NDR), ein dichtes Drama über Familien- und Lebensmodelle und die Schwierigkeit diese zu akzeptieren: Nach dem Unfalltod ihrer alleinerziehenden Mutter zieht die 15-jährige Alma (Hannah Schiller) bei ihrem Vater (Mark Waschke) ein, der seit der Trennung von seiner Frau in einer schwulen Partnerschaft lebt. Alma tut sich schwer mit der für sie ungewohnten Konstellation.

In dem von Iris Kiefer (filmpool fiction für ARD/NDR) produzierten Polizeiruf 110 – Dunkler Zwilling (Regie: Damir Lukačević) stoßen Kommissar Bukow (Charly Hübner) und Kollegin König (Anneke Kim Sarnau) nach einem Leichenfund bei ihren Ermittlungen auf lange zurückliegende, ungeklärte Mordfälle mit ähnlichem Muster.

Mit der Folge Die goldene Zeit gibt Mia Spengler (Back for Good) ihr TATORT-Debüt. Die Produzenten sind Uwe Kolbe und Björn Vosgerau von Wüste Medien (für ARD/NDR). Bei Ermittlungen in Hamburg sieht sich Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) mit seiner eigenen Kiez-Vergangenheit konfrontiert. Zusammen mit seiner Kollegin Julia Grosz (Franziska Weisz) ermittelt er gegen die Übermacht krimineller Banden auf St. Pauli.

Zum 200. Geburtstag des berühmten Schriftstellers inszeniert Uli Edel Theodor Fontanes Novelle Unterm Birnbaum als ein in die Gegenwart verlegtes Psychogramm einer Dorfgemeinschaft. Produziert wurde die Neuverfilmung von Jan Richard Schuster und Michael Luda von mecom fiction für das ZDF. In den Hauptrollen: Fritz Karl, Julia Koschitz, Devid Striesow und Katharina Thalbach.

In dem von Jutta Lieck-Klenke und Dietrich Kluge (Network Movie Film- und Fernsehproduktion Hamburg für ZDF) produzierten Fernsehfilm Wahrheit oder Lüge von Lars Becker spielt Nathalia Wörner eine erfolgreiche auf Sexualstrafrecht spezialisierte Anwältin. Beauftragt von ihrem Chef (Fritz Karl), soll sie bei einem neuen Vergewaltigungsfall ein Verfahren verhindern und einen Vergleich anstreben. Doch sie lehnt ab, denn das Opfer ist ihre Freundin (Franziska Hartmann).

Außer Konkurrenz zeigt FILMFEST HAMBURG die von Marianne Schäfer und Markus Augé (Florian Film) produzierte Dokumentation Der Schauspieler Ulrich Tukur – Träumer und Suchender. Eva Gerberding begleitet Tukur durch Deutschland, Frankreich, Italien und Griechenland und wirft einen persönlichen Blick auf den renommierten Schauspieler und Entertainer.

Auch in diesem Jahr gibt es mit Nachtschicht – Cash & Carry (außer Konkurrenz) von Lars Becker eine neue Episode der beliebten Reihe, die mit Barbara Auer, Minh-Khai Phan-Thi, Armin Rohde, Benno Führmann, Pit Bukowski und Friederike Becht wieder erstklassig besetzt ist. Die Produzent·innen sind Bettina Wente und Wolfgang Cimera (Network Movie Film- und Fernsehproduktion Köln).

Zwölf Filme konkurrieren um den mit 25.000 Euro dotierten Hamburger Produzentenpreis »Deutsche Fernsehproduktion«. Das Preisgeld wird von der VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten mbH zur Verfügung gestellt. Eine dreiköpfige Jury (Natja Brunckhorst, Drehbuchautorin und Regisseurin; Ilona Schultz, Produzentin; Friedrich Wildfeuer, Produzent) entscheidet über den/die Gewinner·in.

Die Sektion »Televisionen« wird zum sechsten Mal von der Deutschen Fernsehlotterie präsentiert.

Die Wettbewerbsfilme im Überblick:

Auf dem Grund
D 2019, 88 Min. | Regie: Thorsten M. Schmidt | Drehbuch: Astrid Ruppert, Susanne Schneider | Besetzung: Claudia Michelsen, Eleonore Weisgerber, Karin Hanczewski, Anna-Lena Schwing | Produktion: Hager Moss Film GmbH für ARD/NDR

Aus Haut und Knochen
D 2019, 90 Min. | Regie Christina Schiewe | Drehbuch Burkhardt Wunderlich | Besetzung: Anja Kling, Lisa-Marie Koroll, Oliver Mommsen | Produktion Rowboat Film- und Fernsehproduktion GmbH für SAT 1

Kranke Geschäfte
D 2019, 90 Min. | Regie: Urs Egger | Drehbuch: Johannes Betz | Besetzung: Florian Stetter, Felicitas Woll, Corinna Harfouch, Jörg Schüttauf | Produktion: Rat Pack Filmproduktion GmbH/An der Gassen Film für ZDF

Das freiwillige Jahr
D 2019, 90 Min. | Regie & Drehbuch: Ulrich Köhler, Henner Winckler | Besetzung: Sebastian Rudolph, Maj-Britt Klenke, Thomas Schubert, Daniel Nocke | Produktion: Sutor Kolonko Filmproduktion für ARD/WDR

Das Gesetz sind wir
D 2019, 90 Min. | Regie: Markus Imboden | Drehbuch: Holger Karsten Schmidt | Besetzung: Julia Koschitz, Aljoscha Stadelmann, Bernadette Heerwagen, Heiner Stadelmann, Walid Al-Atiyat, Marc Hosemann | Produktion: Kordes & Kordes Film Süd GmbH für ZDF

Irgendwas bleibt immer
D 2019, 90 Min. | Regie: Thomas Kronthaler | Drehbuch: Claudia Kaufmann | Besetzung: Lisa Maria Potthoff, Manuel Rubey, Justus von Dohnányi, Ulrike Krumbiegel |Produktion: d.i.e. film gmbh für ZDF

Der Liebhaber meiner Frau
D 2019, 90 Min. | Regie: Dirk Kummer | Drehbuch: Uli Bré, Alexander Vedernjak| Besetzung: Christian Kohlund, Suzanne von Borsody, Walter Sittler, Nik Breidenbach| Produktion: LETTERBOX Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD Degeto

Eine fremde Tochter
D 2019, 90 Min. | Regie: Stefan Krohmer | Drehbuch: Daniel Nocke | Besetzung: Mark Waschke, Wanja Mues, Hanna Schiller, Oskar Wohlgemuth| Produktion: Aspekt-Telefilm Produktion Hamburg für ARD/NDR

Polizeiruf 110 – Dunkler Zwilling
D 2019, 90 Min.| Regie & Drehbuch : Damir Lukačević | Besetzung: Charly Hübner, Anneke Kim Sarnau, Simon Schwarz, Angela Winkler, Alexander Beyer | Produktion: filmpool fiction gmbH für ARD/NDR

Tatort: Die goldene Zeit
D 2019, 90 Min.| Regie: Mia Spengler| Drehbuch: Georg Lippert |Besetzung: Wotan Wilke Möhring, Franziska Weisz, Christian Redl, Michael Thomas| Produktion Wüste Medien GmbH für ARD/NDR

Unterm Birnbaum
D 2019, 90 Min.| Regie Uli Edel | Drehbuch: Leonie-Claire Breinersdorfer | Besetzung: Julia Koschitz, Fritz Karl, Katharina Thalbach, Devid Striesow, Boris Aljinowitsch | Produktion: mecom fiction gmbh für ZDF

Wahrheit oder Lüge
D 2019, 90 Min. | Regie & Drehbuch: Lars Becker | Besetzung: Natalia Wörner, Fritz Karl, Felix Klare, Franziska Hartmann, Almila Bagriacik , Lefaza Jovete Klinsmann, Thelma Buabeng, Marc Hosemann | Produktion: Network Movie Film- und Fernsehproduktion Hamburg für ZDF

Außer Konkurrenz:

Der Schauspieler Ulrich Tukur – Träumer und Suchender
D 2019, 60 Min. | Regie: Eva Gerberding | Protagonist*innen: Ulrich Tukur, Katharina John, Rainer Kaufmann, Costa Gavras | Produktion : Florianfilm GmbH für NDR-Arte

Nachtschicht – Cash & Carry
D 2019, 90 Min. | Regie & Drehbuch: Lars Becker | Besetzung: Barbara Auer, Armin Rohde, Minh-Khai Phan-Thi, Tedros Teclebrhan, und Özgür Karadeniz| Produktion: Network Movie Film- und Fernsehproduktion Köln für ZDF

FILMFEST HAMBURG findet vom 26. September bis 5. Oktober 2019 statt. Gezeigt werden über 130 Produktionen als Welt-, Europa- oder Deutschlandpremieren in den Festivalkinos Abaton, CinemaxX Dammtor, Metropolis, Passage und Studio-Kino. Das Programm wird am 10. September 2019 bekannt gegeben, der Ticketverkauf startet am 18. September 2019.