Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Alles ist möglich
27.08.2018

Der diesjährige Eröffnungsfilm kommt aus Island: Mit Gegen den Strom von Benedikt Erlingsson wird am 27. September 2018 in Anwesenheit des Regisseurs und der Hauptdarstellerin Halldóra Geirharðsdóttir das 26. FILMFEST HAMBURG eröffnet. Weitere Programmhighlights sind The Favourite von Yorgos Lanthimos und Was uns nicht umbringt von Sandra Nettelbeck.

In seinem neuesten Film Gegen den Strom inszeniert der Schauspieler und Regisseur Benedikt Erlingsson (Von Pferden und Menschen) bildgewaltig und poetisch eine ebenso humorvolle wie politisch scharfzüngige Komödie über eine warmherzige und unabhängige Frau. Hella (Halldóra Geirharðsdóttir)leitet in ihrem Ort einen Chor und kämpft heimlich als knallharte Umweltaktivistin gegen die lokale Aluminiumindustrie. Ihr Leben ändert sich plötzlich, als ihr Antrag auf Adoption eines Kindes aus der Ukraine nach Jahren bewilligt wird.

Festivalleiter Albert Wiederspiel: »Power to the People! Seit langem liebe ich Island und bewundere die Isländer. Eine starke isländische Frau, die gegen den Strom schwimmt und dabei die Herzen der Zuschauer erobert – das ist der ideale Eröffnungsfilm für die so sehr nach Norden gewandte Hansestadt«.

Gegen den Strom (Kona fer í stríð)lief in Cannes in der »Semaine de la Critique« und begeisterte Filmkritik und Publikum gleichermaßen. Der Film wird nach seiner Deutschlandpremiere in Hamburg (Sektion »Kaleidoskop«) von PANDORA FILM Verleih am 13.12.2018 in die Kinos gebracht. Ein hochauflösendes Filmstill finden Sie hier.

Nach The Lobster (2016) und The Killing of a Sacred Deer (2017) wird auch The Favourite von Yorgos Lanthimos bei FILMFEST HAMBURG gezeigt. In seinem Historienfilm entspinnt der griechische Regisseur ein dichtes Netz von Intrigen, Neid und Verrat am englischen Hof des 18. Jahrhunderts: Die dahinsiechende Königin Anne (Olivia Colman) sitzt zwar auf dem Thron, doch eigentliche Regentin ist ihre enge Freundin und Hofdame Lady Sarah (Rachel Weisz). Als die politischen Auseinandersetzungen Sarah zeitlich immer mehr in Anspruch nehmen, nimmt die neue Hofdame Abigail (Emma Stone) ihren Platz neben der Königin ein und fungiert fortan als deren Vertraute. Für Abigail ist nun der Weg frei, ihre ehrgeizigen Ziele zu verwirklichen – und das Machtgefälle beginnt sich zu verschieben. The Favourite feiert seine Welturaufführung bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig (29.08. bis 08.09.2018) und läuft im Anschluss bei FILMFEST HAMBURG in der Sektion »Kaleidoskop«. Deutscher Kinostart ist voraussichtlich am 03.01.2019 (Twentieth Century Fox).

In Was uns nicht umbringt lässt Regisseurin und Drehbuchautorin Sandra Nettelbeck den Therapeuten ihres Erfolgsfilms Bella Martha in seinem Kosmos von neurotischen Patienten, familiären und amourösen Verstrickungen wieder aufleben. Was uns nicht umbringterzählt mit melancholischer Heiterkeit von Sinnkrisen und Herzensangelegenheiten in der Mitte des Lebens. In den Hauptrollen brillieren August Zirner, Johanna ter Steege und Barbara Auer. Was uns nicht umbringt, gedreht u. a. in Hamburg und gefördert von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, lief bereits beim Locarno Filmfestival und wird in Hamburg in der neuen Sektion »Große Freiheit« gezeigt. Die Produzenten des Films, Jochen Laube und Fabian Maubach von Sommerhaus Filmproduktion, sind für den mit 25.000 Euro dotierten Hamburger Produzentenpreis Deutsche Kinoproduktion der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg nominiert. Was uns nicht umbringt startet am 15.11.2018 im Verleih von Alamode in den deutschen Kinos.