Filmfest
#FFHH18
27.9. - 6.10.2018
Hamburg
Tickets kaufen Tickets kaufen

Genremix und Themenvielfalt
20.08.2018

Umbrüche, Heimatliebe, Familienfehden, Rache, Sehnsucht und Liebe: Elf Filme gehen in der Sektion »TELEVISIONEN – Fernsehen mit Format« ins Rennen um den diesjährigen Hamburger Produzentenpreis »Deutsche Fernsehproduktion«, gestiftet von der VFF  Verwertungsgesellschaft für Film- und Fernsehproduzenten mbH. Inszeniert von namhaften Regisseurinnen und Regisseuren wie Hermine Huntgeburth, Sherry Hormann, Thomas Berger und Max Zähle, stehen die ausgewählten Filme für eine erfrischende Genrevielfalt. Außer Konkurrenz zeigt FILMFEST HAMBURG unter anderem drei neue Folgen der Kultserie Der Tatortreiniger von Arne Feldhusen, die finale Folge der Thrillerserie Blochin von Matthias Glasner und die Webserie Technically Single von Sebastian Stojetz. Mit den Dokudramen Kaisersturz und Die Hälfte der Welt gehört uns ist FILMFEST HAMBURG außerhalb des Kinos erstmals im Festsaal von Hapag-Lloyd zu Gast.

»Unsere neu benannte Sektion steht für eine Vision des Fernsehens, das über die klassischen Kriminalerzählungen und Ermittlerkrimis hinausgeht und adäquate Ausdrucksformen für eine komplexer gewordene Wirklichkeit und sich wandelnde Sehgewohnheiten findet. Diese Offenheit und Vielfalt möchten wir zeigen – mit Serien- und Webformaten und einer großen Bandbreite unterschiedlicher Milieus, Themen und Genres«, sagt Sektionsleiter Friedemann Beyer.

In Hermine Huntgeburths Komödie Tödliches Comeback kämpft der angehende Kommissar Bruno (Ben Münchow) gegen seinen spät-rebellischen Vater Roy (Martin Brambach), dessen Geschäfte als Rockmusiker gerne mal am Rande der Legalität verlaufen.

Sherry Hormann inszeniert Gespenster als einen packenden Thriller über den kriminellen Missbrauch von Schutzsuchenden. In den Hauptrollen spielen Jördis Triebel, Edin Hasanovic und Natalia Wörner.

In dem Biopic Die Affäre Borgward beleuchtet Marcus O. Rosenmüller den Aufstieg und Fall des Bremer Autobauers Borgward in den 1950er und 1960er Jahren und fragt unter anderem, welchen Anteil der charismatische Firmenchef Carl Friedrich Wilhelm Borgward (Thomas Thieme) womöglich selbst an der Pleite des Unternehmens hatte.

Der schüchterne Landwirt Sven sieht dem egozentrischen und zu Alkohlexzessen neigenden Rockstar Alexander Gromberg zum Verwechseln ähnlich, was dessen Managerin gleich ausnutzt. Echte Bauern singen besser von Holger Haase ist eine rasante Lookalike-Posse mit Sebastian Bezzel in einer Doppelrolle.

Das Psychodrama Der Anfang von etwas von Thomas Berger basiert auf der gleichnamigen Erzählung von Sigfried Lenz. Eine Frau (Ina Weisse) glaubt ihren bei einem Schiffsunglück ums Leben gekommenen und für tot erklärten Mann (Juergen Maurer), dessen Leiche nie gefunden wurde, wiederzuerkennen, doch niemand glaubt ihr.

»Wir haben abgetrieben!« titelte das Nachrichtenmagazin Stern 1971. Der Film Aufbruch in die Freiheit von Isabel Klefeld erzählt am Beispiel der Lebensgeschichte von Erika Gerlach (Anna Schudt), welche persönlichen Schicksale hinter dem Kampf um straffreie Abtreibung steckten.

Rosenkrieg als Rezept gegen Eheroutine? Andrea Sawatzki und Christian Berkel zeigen in der mitreißenden Screwballkomödie Scheidung für Anfänger von Thorsten M. Schmidt, wie das geht.

Die Tragikomödie Gloria, die schönste Kuh meiner Schwester von Ingo Rasper erzählt von einer Alltagsheldin (Dagmar Manzel) in einem brandenburgischen Bauerndorf, von einer besondere Kuh und einem Erbstreit, der alles aufs Spiel setzt.

In Fischer sucht Frau von Sinan Akkuş kehrt der Wahlhamburger Alex (Sebastian Fräsdorf) in seinen ungeliebten Geburtsort und zu seinem übellaunigen Vater (Uwe Rohde) zurück und entdeckt seine Heimat neu.

Max Zähle zeichnet in seinem Film Bist Du glücklich? das Psychogramm einer Ehe. In den Hauptrollen spielen Laura Tonke und Ronald Zehrfeld.

Spannung pur verspricht der Zweiteiler Unschuldig von Nicolai Rohde. Darin kämpft Alex (Felix Klare), der nach siebenjähriger Haft für den vermeintlichen Mord an seiner Frau aus dem Gefängnis entlassen wird, um seine Unschuld und um seine Kinder. Diese waren zwischenzeitlich in der Obhut ihrer Tante (Anna Loos), der Schwester der getöteten Frau.

Im TATORT – Borowski und das Glück der anderen von Andreas Kleinert (außer Konkurrenz) ermitteln die Kieler Kommissare Klaus Borowski (Axel Milberg) und Mila Sahin (Almila Bagriacik) im Fall eines ermordeten Lottomillionärs.

Auch in diesem Jahr gibt es mit Nachtschicht – Es lebe der Tod  (außer konkurrenz) von Lars Becker eine neue Episode der beliebten Reihe, die mit Barbara Auer, Minh-Khai Phan-Thi, Armin Rohde, Gustav Peter Wöhler, Natalia Wörner und Frederick Lau wieder erstklassig besetzt ist.

Serienfans können sich auf drei neue Folgen der Kultserie Der Tatortreiniger mit Bjarne Mädel freuen.

Matthias Glasner kommt mit Blochin – Das letzte Kapitel nach Hamburg und bringt die Thrillerserie mit Jürgen Vogel und Thomas Heinze in den Hauptrollen zu ihrem krönenden Abschluss.

Außer Konkurrenz zeigt FILMFEST HAMBURG außerdem die Webserie Technically Single von Sebastian Stojetz über den Beziehungsfrust der nerdigen 19-Jährigen Juli, die von ihrem Freund verlassen wurde, weil sie ihm zu emanzipiert ist. Sie schmiedet Rachepläne.

Zwei wichtige Ereignisse jähren sich 2018 zum 100. Mal:  In Kooperation mit dem langjährigen FILMFEST HAMBURG-Hauptpartner Hapag-Lloyd werden die Dokudramen Kaisersturz von Christoph Röhl über das Ende der Monarchie und die Ausrufung der ersten Republik sowie Die Hälfte der Welt gehört uns von Annette Baumeister und Carsten Gutschmidt über den Kampf für das Frauenwahlrecht im Festsaal des Traditionsunternehmens gezeigt.

Zwölf Filme konkurrieren um den mit 25.000 Euro dotierten Hamburger Produzentenpreis »Deutsche Fernsehproduktion«. Das Preisgeld wird von der VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten mbH zur Verfügung gestellt. Eine dreiköpfige Jury (Ulrich Lenze, Produzent/Vorsitz; Aelrun Goette, Regisseurin; Katrin Aschendorf, Kostümbildnerin) entscheidet über den/die Gewinner*in.

Die Reihe »TELEVISIONEN – Fernsehen mit Format« wird zum fünften Mal von der Deutschen Fernsehlotterie präsentiert.

 

Im Wettbewerb:

Die Affäre Borgward
D 2018 | 90 Min. | Regie & Drehbuch: Marcus O. Rosenmüller | Besetzung: Bruno Eyron, Jürgen Heinrich, Barbara Philipp, Thomas Thieme, August Zirner | Produktion: Cinecentrum Deutsche Gesellschaft für Film- und Fernsehproduktion mbH (Dagmar Rosenbauer) für ARD/NDR

Der Anfang von etwas
D 2018 | 90 Min. | Regie: Thomas Berger | Drehbuch: Mathias Klaschka nach der gleichnamigen Erzählung von Sigfried Lenz | Besetzung: Franziska Hartmann, Juergen Maurer, Hinnerk Schönemann, Ina Weisse | Produktion: Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH (Jutta Lieck-Klenke) für ZDF

Aufbruch in die Freiheit
D 2018 | 90 Min. | Regie: Isabell Kleefeld | Drehbuch: Andrea Stoll, Heike Fink, Ruth Oslan | Besetzung: Christian Erdmann, Alwara Höfels, Lene Oderich, Anna Schudt | Produktion: Relevant Film Produktion GmbH (Heike Wiehle-Timm) für ZDF

Bist Du glücklich?
D 2018 | 90 Min. | Regie: Max Zähle | Drehbuch: David Ungureit | Besetzung: Günther Maria Halmer, Wanda Perdelwitz, Sebastian Schwarz, Laura Tonke, Ronald Zehrfeld, Eleonore Weisgerber | Produktion: Hessischer Rundfunk (HR) (Liane Jessen, Jörg Himstedt) für ARD

Echte Bauern singen besser
D 2018 | 90 Min. | Regie: Holger Haase | Drehbuch: Arndt Stüwe | Besetzung: Sebastian Bezzel, Susanne Bormann, Pegah Ferydoni, Roman Knizka, Christian Nähte | Produktion: Wüste Medien GmbH (Björn Vosgerau, Uwe Kolbe) für ARD/Degeto

Fischer sucht Frau
D 2018 | 90 Min. | Regie: Sinan Akkuş| Drehbuch: Judith Westermann | Besetzung: Sebastian Fräsdorf, Cornelia Gröschel, Stefan Lampadius, Uwe Rohde, David Simon, Juri Raphael | Produktion: Wiedemann & Berg Television GmbH (Nanni Erben, Max Wiedemann, Quirin Berg )für ARD/Degeto

Gespenster
D 2018 | 90 Min. | Regie: Sherry Hormann | Drehbuch: Frauke Hunfeld, Silke Zertz | Besetzung: Alireza Bayram, Nina Gummich, Edin Hasanovic, Tom Jahn, Jasmin Shakeri, Florian Stetter, Jördis Triebel, Natalia Wörner | Produktion: Wiedemann & Berg Television GmbH (Gabriela Sperl, Max Wiedemann, Quirin Berg) für ZDF

Gloria, die schönste Kuh meiner Schwester
D 2018 | 90 Min. | Regie & Drehbuch: Ingo Rasper | Besetzung: Anne-Kathrin Gummich, Max Hopp, Dagmar Manzel, Axel Prahl | Produktion: Provobis Film und Fernsehen GmbH (Jens Christian Susa) für ARD/Degeto

Scheidung für Anfänger
D 2018 | 90 Min. | Regie: Thorsten M. Schmidt | Drehbuch: Nina Bohlmann | Besetzung: Katharina Abt, Christian Berkel, Pierre Besson, Katharina Müller-Elmau, Andrea Sawatzki, Tanja Schleiff, Guntbert Warns | Produktion: ITV Studios Germany GmbH (Christiane Ruff, Imre von der Heydt, Frederik Hunschede) für ARD/Degeto

Tödliches Comeback
D 2018 | 90 Min. | Regie: Hermine Huntgeburth | Drehbuch: Volker Einrauch, Lothar Kurzawa | Besetzung: Martin Brambach, Margarita Broich, Jeannette Hain, Thomas Klügel, Michael Lott, Ben Münchow, Elisa Schlott | Produktion: Josefine Filmproduktion GbR (Hermine Huntgeburth, Volker Einrauch, Lothar Kurzawa) für ARD/NDR

Unschuldig (Zweiteiler)
D 2018 | 90 Min. | Regie: Nicolai Rohde | Drehbuch: Florian Oeller | Besetzung: Almila Bagriacik, Alexander Gersak, Godehard Giese, Britta Hammelstein, Felix Klare, Anna Loos | Produktion: filmpool fiction GmbH (Iris Kiefer, Nikola Bock) für ARD/Degeto

 

Außer Konkurrenz:

Blochin – Das letzte Kapitel
D 2018 | 90 Min. | Regie & Drehbuch: Matthias Glasner | Besetzung: Reiner Bock, Thomas Heinze, Maja Schöne, Jürgen Vogel | Produktion: Real Film Berlin GmbH (Lisa Blumenberg, Sibylle Stellbrink) für ZDF

Die Hälfte der Welt gehört uns
D 2018 | 90 Min. | Regie: Annette Baumeister, Carsten Gutschmidt | Drehbuch: Annette Baumeister | Besetzung: Johanna Gastdorf, Esther Schweins, Jeanette Hain, Paula Hans, Harald Schrott | Produktion: Gebrüder Beetz Filmproduktion (Paul Wiederholt) für WDR/ARTE.

Kaisersturz
D 2018 | 90 Min. | Regie: Christoph Röhl| Drehbuch: Dirk Kämper, Lothar Machtan | Besetzung: Sylvester Groth, Sunnyi Melles, Christian Redl, Hubertus Hartmann |Produktion: AVE Publishing GmbH & Co KG für ZDF.

Nachtschicht – Es lebe der Tod
D 2018 | 90 Min. | Regie & Drehbuch: Lars Becker | Besetzung: Barbara Auer, Almila Bagriacik, Frederick Lau, Minh-Khai Phan-Thi, Armin Rohde, Gustav Peter Wöhler, Natalia Wörner | Produktion: Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH (Wolfgang Cimera, Bettina Wente) für ZDF

TATORT: Borowoski und das Glück der anderen
D 2018 | 90 Min. | Regie: Andreas Kleinert | Drehbuch: Sascha Arango | Besetzung: Almila Bagriacik, Axel Milberg, Aljoscha Stadelmann, Katrin Wichmann | Produktion: Nordfilm Kiel GmbH (Kerstin Ramcke, Johannes Pollmann) für ARD/NDR

Der Tatortreiniger
D 2018 | 90 Min. | Regie: Arne Feldhusen | Drehbuch: Mizzi Meyer | Besetzung: Lina Beckmann, Pia Hierzegger, Bjarne Mädel, Thomas Niehaus, Angelika Richter, Jan Georg Schütte, Olli Schulz | Produktion: Letterbox Filmproduktion GmbH (Kerstin Ramcke) für NDR

Technically Single
D 2018 | 50 Min. | Regie: Sebastian Stojetz | Drehbuch: Sebastian Stojetz | Besetzung: Eugene Boateng, Laszlo Breiding, Maria Furtwängler, Sarah Mahita Giese, Ella Maria Gollmer, Maxi Schafroth, Sebastian Schneider, Alina Stiegler | Produktion: cocofilms GmbH, Helena Hufnagel und KarbeFilm, Lena Karbe