Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

MICHEL Filmpreis

Der Filmpreis der Kinder- und Jugendsektion wird seit 2003 vergeben. Zunächst als Emil, seit 2004 als MICHEL Filmpreis. Preistifter ist seit 2013 die Hamburgische Kulturstiftung, die den Preis in Höhe von 5.000 EUR 2017 erstmals zusammen mit der Ian und Barbara Karan Stiftung vergeben hat. Eine Kinder- und Jugendjury wählt unter allen gezeigten Filmen des internationalen Wettbewerbs ihren Favoriten.

Preisträger 2018

Supa Modo

Regie: Likarion Wainaina

Die Begründung der Jury:

»Wir haben dieses Jahr auf dem MICHEL sehr viele bewegende Filme gesehen, aber keiner hat uns so sehr berührt wie der Gewinnerfilm. Obwohl der Film ein ernstes Thema hat, war er herzerwärmend und gefühlvoll umgesetzt. Die Geschichte hatte tolle Charaktere, die von den Schauspielern mit Liebe und Hingabe zum Leben erweckt wurden. Ganz besonders wollen wir die kleine Hauptdarstellerin loben, die ihre Rolle mit Gefühl und Leidenschaft verkörpert hat. Dieser bunte Mix aus Komödie, Drama und Superheldenfilm hat das Publikum und uns zu Tränen gerührt, ein Lächeln auf unsere Lippen gezaubert und gleichzeitig eine wichtige Botschaft herübergebracht.« 
  
 
Bisherige Preisträger*innen

  • 2017: 1:54 Regie: Yan England
  • 2016: Fannys Reise Regie: Lola Doillon
  • 2015: Kleine Gangster Regie: Arne Toonen
  • 2014: Die geheime Mission Regie: Martin Miehe-Renard
  • 2013: Felix Regie: Roberta Durrant
  • 2012: Bitte bleib! Regie: Lourens Blok
  • 2011: Ewiges Leben Regie: Gustavo Ron
  • 2010: Spork Regie: J.B. Ghuman Jr.
  • 2009: Glowing Stars Regie: Lisa Siewe
  • 2008: Hey Hey, hier Esther Blueburger Regie: Cathy Randall
  • 2007: Rot wie der Himmel Regie: Cristiano Bortone
  • 2006: Don Regie: Arend Steenbergen
  • 2005: Der Schatz der weißen Falken Regie: Christian Zübert
  • 2004: Station 4 Regie: Antonio Mercero
  • 2003: Das geheimnisvolle Fräulein C. Regie: Richard Ciupka