Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Douglas Sirk Preis Preisträger 2018: Jafar Panahi

Der Douglas Sirk Preis 2018 geht an den iranischen Regisseur Jafar Panahi, der 2010 zu einem 20-jährigen Berufs- und Ausreiseverbot verurteilt wurde. Vor der Deutschlandpremiere von Panahis neuestem Film Drei Gesichter nimmt die Tochter des iranischen Regisseurs, Solmaz Panahi, gemeinsam mit der Hauptdarstellerin des Films, Behnaz Jafari, die Auszeichnung in Hamburg entgegen.

Seit 2001 hat das iranische Kino einen festen Platz bei FILMFEST HAMBURG. Gezeigt wurden unter anderem Filme von Abbas Kiarostami, Abofazl Jalili, Mohsen Makhmalbaf, Dariush Mehrjui, Ashgar Farhadi und Mohammad Rasoulof, der inzwischen eine enge Bindung zu Hamburg hat. Festivalleiter Albert Wiederspiel: »2009 haben wir die grüne iranische Oppositionsbewegung, deren Gallionsfigur Panahi war, von Hamburg aus sichtbar unterstützt. 2013 hat Jafar Panahi für uns die Reihe >Iran Deluxe< mit seinen persönlichen Meilensteinen des iranischen Kinos kuratiert und wir haben seine Filme Der Kreis, This Is Not a Film, The Accordion und Closed Curtain bei FILMFEST HAMBURG gezeigt. Es ist also längst überfällig und in diesen Zeiten, in denen auf der ganzen Welt immer mehr systemkritische Künstler*innen und Journalist*innen festgehalten, weggesperrt und an ihrer Arbeit gehindert werden, auch absolut notwendig, diesen mutigen Regisseur für sein künstlerisches Schaffen zu ehren.«

HIER KÖNNEN SIE DIE LAUDATIO VON ISABEL SCHAYANI HERUNTERLADEN
  
Seit 1995 wird im Rahmen von FILMFEST HAMBURG der Douglas Sirk Preis an Persönlichkeiten verliehen, die sich um Filmkultur und Filmbranche verdient gemacht haben.  Clint Eastwood nahm die Auszeichnung, ein vom Hamburger Designer Georg Plum entworfener Kristall, als erster Preisträger entgegen.

Namensgeber des Preises ist Douglas Sirk, der als Hans Detlef Sierck in Hamburg geboren wurde, 1937 in die USA emigierte und sich in Hollywood zunächst als Drehbuchautor versuchte. Erste Erfolge als Regisseur feierte Sirk mit dem Melodrama Summer Storm. In den Folgejahren dreht er mit In den Wind geschrieben, Zeit zu leben und zu sterben und Solange es Menschen gibt weitere erfolgreiche Filme dieses Genres. 

 

Bisherige Preisträger*innen:

Clint Eastwood (1995), Stephen Frears (1996), Jodie Foster (1997), Peter Weir (1998), Jim Jarmusch (1999), Wong Kar-Wai (2000), Majid Majidi (2001), Aki Kaurismäki (2002), Isabelle Huppert (2003), François Ozon (2004), Zentropa (2005), Gérard Depardieu (2006), David Cronenberg (2007), Atom Egoyan (2008), Julian Schnabel (2010), Andreas Dresen, Peter Rommel (2011), Kim Ki-duk (2012), Tilda Swinton (2013), Fatih Akin (2014), Catherine Deneuve (2015), Wim Wenders (2017)