Filmfest
#FFHH17
5.10. - 14.10.2017
Hamburg

Ali, the Goat and Ibrahim Ägypten, Frankreich 2016 | 90 min | OmeU | Farbe | FF 2017

Sherif El Bendari

SHERIF EL BENDARI (*1978) studierte an der Filmhochschule in Kairo und realisierte eine Reihe von Dokumentarfilmen für Al Jazeera sowie mehrere, zum Teil preisgekrönte Kurzfilme. Ali, the Goat and Ibrahim ist sein erster Langfilm.

empfohlen ab 0 Jahren
Ali glaubt fest daran, dass seine verstorbene Freundin als Ziege wiedergeboren wurde. Alis Mutter hingegen denkt, dass ihr Sohn nicht ganz richtig im Kopf ist und schickt ihn zu einem Heiler. Dort lernt er Ibrahim kennen, einen Aufnahmetechniker, der Stimmen hört. Für den schamanischen Seelenklempner ist die Sache klar: Auf den beiden Männern liegt ein Fluch, den sie nur lösen können, indem sie drei magische Steine in den Nil, ins Mittelmeer und ins Rote Meer werfen. Ali, die Ziege und Ibrahim brechen zu einem turbulenten Trip quer durch Ägypten auf. Skurril und lustig erzählt das Roadmovie eine Parabel auf ein Land zwischen Tradition und Moderne.
Originaltitel: Ali Mea'za we Ibrahim
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Arabisch
Sektion: Kaleidoskop
Regie: Sherif El Bendari
Drehbuch: Ahmed Amer
Darsteller: Ali Sobhy, Ahmed Magdy, Nahed El Sebai, Salwa Mohamed Aly, Osama Abu El Ata
Produzent: Mohamed Hefzy, Hossam Elouan
Sprachfassung: OmeU
Musik: Ahmed Elsawy
Kamera: Amr Farouk
Set Designer: Ahmed Fayez
Schnitt: Emad Maher
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Loco Films
Produktion: Film Clinic; Transit Films
Kontakt: Arnaud Godard, Loco Films: sales@loco-films.com