Filmfest
#FFHH17
5.10. - 14.10.2017
Hamburg

Paris is a moveable feast - a film in 18 waves Frankreich 2017 | 95 min | OmeU | Farbe & s&w | FF 2017

Sylvain George

SYLVAIN GEORGE (*1968) studierte Philosophie und war als Sozialarbeiter tätig, bevor er zum Film kam. Heute gilt er als einer der wichtigsten politischen Dokumentarfilmer Frankreichs. FILMFEST HAMBURG zeigte 2013 seinen Film Vers Madrid.

empfohlen ab 0 Jahren
DOKUMENTARFILM Nach den Anschlägen von Paris im November 2015 wurde der Notstand ausgerufen, das Versammlungsrecht massiv eingeschränkt. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb versammelten sich in diesem Winter tausende Menschen auf dem Place de la République, die Bewegung »Nuit debout« – »aufrecht durch die Nacht« – entsteht. Sylvain George lässt sich durch die Demonstrationen treiben, fängt die Emotionen und Bewegungen des kollektiven Körpers in atemberaubenden Schwarz-Weiß-Bildern ein. Er spürt weniger politischen Forderungen der Protestierenden nach als vielmehr der Dynamik des Protests und versucht sich an einer filmischen Ästhetik des Widerstands.
Originaltitel: Paris est une fête - Un film en 18 vagues
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Französisch
Sektion: Veto!
Regie: Sylvain George
Drehbuch: Sylvain George
Darsteller: Mohamed Camara, Valérie Dréville
Produzent: Marie-Noelle George
Sprachfassung: OmeU
Musik: King's crew; Black Justice Experiment
Kamera: Sylvain George
Set Designer: Joana Ribelle
Schnitt: Sylvain George
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Zeugma Films
Produktion: Noir Production
Kontakt: Sylvain George: sylvaingeorge@free.fr