Filmfest
#FFHH17
5.10. - 14.10.2017
Hamburg

Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer? Deutschland, Niederlande 2017 | 94 min | OmeU | Farbe | FF 2017

Lola Randl

LOLA RANDL (*1980) studierte an der Kunsthochschule für Medien in Köln und gab 2008 ihr Spielfilmdebüt mit Die Besucherin. Zuletzt erschienen von ihr die Filme Die Libelle und das Nashorn (2012) und Die Erfindung der Liebe (2013).

empfohlen ab 0 Jahren
Als die Paartherapeutin Luisa (Lina Beckmann) eines Morgens aufwacht, gibt es sie plötzlich doppelt. Sie hat sich über Nacht aufgespalten in die alte Luisa und in die neueAnn (Lina Beckmann). Äußerlich sind die beiden wie Zwillinge, sonst aber grundverschieden: Luisa steht ständig unter Strom, Ann ist die Ruhe selbst. Bald erkennt Luisa, was für Möglichkeiten ihr das zweite Ich eröffnet: Endlich kann sie mit ihrem Lover Leopold (Benno Fürmann) durchbrennen, während Ann sich um ihren Mann Richard (Charly Hübner) kümmert. Doch Richard findet Ann viel besser, als Luisa das lieb ist. Irre skurril und rasend komisch erzählt der Film von den Überforderungen des modernen Lebens.
Originaltitel: Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Deutsch
Regie: Lola Randl
Drehbuch: Lola Randl
Darsteller: Lina Beckmann, Charly Hübner, Benno Fürmann, Traute Hoess, Inga Busch
Produzent: Herbert Schwering, Christine Kiauk
Sprachfassung: OmeU
Musik: Maciej Sledziecki
Kamera: Philipp Pfeiffer
Set Designer: Tamuo Kunz
Schnitt: Andreas Wodraschke
Redaktion: Barbara Buhl (WDR), Andrea Hanke (WDR), Barbara Häbe (ARTE)
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih: farbfilm verleih GmbH
Weltvertrieb:
Produktion: Coin Film GmbH
Kontakt: Alexander Masche, farbfilm verleih GmbH: a.masche@farbfilm-verleih.de