Filmfest
#FFHH17
5.10. - 14.10.2017
Hamburg

Napalm Frankreich 2017 | 100 min | OmeU | Farbe | FF 2017

Claude Lanzmann

CLAUDE LANZMANN (*1925) ist einer der renommiertesten Dokumentarfilmer der Gegenwart. Seine Filme zum Holocaust wie Shoah (1985) und Sobibor, 14. Oktober 1943, 16 Uhr (2001) sowie zur Geschichte Israels gelten als Meilensteine des modernen Dokumentarfilms.

empfohlen ab 0 Jahren
DOKUMENTARFILM 1958 besucht ein junger französischer Sozialist mit der ersten westlichen Delegation überhaupt Nordkorea. Er lernt eine koreanische Krankenschwester kennen, sie kommen sich näher, auch wenn es nur ein Wort gibt, das sie beide verstehen: Napalm, das von amerikanischen Bombern während des Koreakriegs großflächig und mit verheerender Wirkung über dem Land abgeworfen wurde. 60 Jahre später kehrt Claude Lanzmann als Filmemacher ohne Drehgenehmigung zurück an die Orte dieser Begegnung, an denen nur noch wenig an die naiv-romantische Stimmung von damals erinnert. Eine filmische Erinnerung an einen kurzen Moment, in dem das Politische ganz privat wurde.
Originaltitel: Napalm
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Französisch, Koreanisch
Sektion: Veto!
Regie: Claude Lanzmann
Drehbuch: Claude Lanzmann
Darsteller:
Produzent: François Margolin
Sprachfassung: OmeU
Musik:
Kamera: Caroline Champetier
Set Designer:
Schnitt: Chantal Hymans
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Orange Studio
Produktion: Margo Cinéma; Orange Studio
Kontakt: Ramonda Pascale: pascale@pascaleramonda.com