Filmfest
#FFHH17
5.10. - 14.10.2017
Hamburg

Die Unsichtbaren – Wir wollen leben Deutschland 2017 | 110 min | OF | Farbe | FF 2017

Claus Räfle

CLAUS RÄFLE (*1962) arbeitet als Produzent und Regisseur. Für seinen Dokumentarfilm Die Heftmacher (1991) erhielt er einen Adolf-Grimme-Preis in Silber. Für Aufsehen sorgte seine Realsatire Der Kandidat(2000) mit Peter Bond in der Hauptrolle.

Nominiert für Art Cinema Award
empfohlen ab 0 Jahren
Berlin, 1943. Das Nazi-Regime hat die Reichshauptstadt offiziell für »judenrein« erklärt. Doch einigen Juden gelingt es, für die Behörden unsichtbar zu werden. Cioma (Max Mauff) fälscht Pässe und rettet so anderen Verfolgten das Leben. Hanni (Alice Dwyer) blondiert sich die Haare, um als scheinbare Arierin unerkannt über den Ku’damm spazieren zu können. Eugen verbreitet in der Uniform eines Hitlerjungen im Widerstand Flugblätter. Und Ruth (Ruby O. Fee) serviert, als Kriegswitwe getarnt, NS-Offizieren Schwarzmarkt-Delikatessen. Sie alle kämpfen für ein Leben in Freiheit, ohne wirklich frei zu sein. Das eindringliche Drama integriert Interviews mit Zeitzeugen, die ihre außergewöhnliche Geschichte erzählen.
Originaltitel: Die Unsichtbaren – Wir wollen leben
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Deutsch
Sektion: Kaleidoskop
Regie: Claus Räfle
Drehbuch: Claus Räfle, Alejandra López
Darsteller: Max Mauff, Alice Dwyer, Ruby O. Fee, Aaron Altaras, Florian Lukas, Victoria Schulz, Andreas Schmidt, Laila Maria Witt, Sergej Moya, Lucas Reiber, Rick Okon, Robert Hunger-Bühler, Maren Eggert, Steffi Kühnert, Swetlana Schönfeld, Naomi Krauss, Horst Günter Marx u.v.a.
Produzent: Claus Räfle, Frank Evers
Sprachfassung: OF
Musik: Matthias Klein
Kamera: Jörg Widmer
Set Designer: K.D. Gruber
Schnitt: Jörg Hauschild, Julia Oehring
Redaktion: Marc Brasse (NDR)
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih: Tobis Film
Weltvertrieb: Beta Cinema
Produktion: Look! Filmproduktion; Cineplus Filmproduktion
Kontakt: Magnus Vortmeyer, Tobis Film: magnus.vortmeyer@tobis.de